Startseite / Fußball / Sören Eismann verlässt Rot-Weiss Essen nach zwei Monaten

Sören Eismann verlässt Rot-Weiss Essen nach zwei Monaten

33-jähriger Mittelfeldspieler kehrt zum TSV Steinbach Haiger zurück.
Sören Eismann (Foto) wird künftig nicht mehr für den West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen auflaufen. Der 33-jährige Mittelfeldspieler kehrt auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen zum Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger zurück.

„Während der Sommervorbereitung und der ersten Spieltage habe ich Fans, Mannschaft, Trainerteam und den gesamten Verein schätzen gelernt“, sagt Sören Eismann, der bislang drei Kurz-Einsätze für die Essener absolviert hatte. „Meine sportliche Situation stellte sich exakt so dar, wie sie mir von Anfang an von den Verantwortlichen kommuniziert wurde. Dennoch fällt es mir unglaublich schwer, ohne meine Familie in Essen zu sein. Auch wenn ich mich mit Mannschaft und Trainerteam super verstanden habe, ist der Schritt nach Steinbach für mich richtig. Ich drücke RWE weiter die Daumen und wünsche dem Verein und seinen Fans den Aufstieg in die 3. Liga.“

RWE-Sportdirektor Jörn Nowak erklärt: „Sören ist sehr kurzfristig aktiv auf uns zugekommen und hat mitgeteilt, dass er seinen laufenden Vertrag gern auflösen möchte. Die ausschließlich privaten Gründe respektieren wir ebenso wie seine Offenheit. Daher haben wir entschieden, seinem Wunsch zu entsprechen und ihm die Freigabe zu erteilen. Wir möchten die entstehende Lücke mit einem weiteren Neuzugang füllen und stehen hierfür bereits in zielführenden Gesprächen. Da es sich bei diesen Kandidaten um vertragslose Spieler handelt, sind wir nicht an das Ende des Transferfensters gebunden.“

Beim TSV Steinbach Haiger unterschrieb Eismann einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag (bis zum 30. Juni 2023). „Der Kontakt zu Sören Eismann war nie abgerissen und hat sich in den letzten Tagen wieder intensiviert“, betont TSV-Geschäftsführer Matthias Georg. „Beide Seiten haben in den letzten Wochen wahrgenommen, dass die Trennung im Sommer womöglich nicht der beste Weg war und die gegenseitige Wertschätzung weiterhin vorhanden ist. Insofern freuen wir uns, dass Eisi wieder am Haarwasen ist und unsere Mannschaft ohne Anlaufzeit verstärken kann. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang auch bei Rot-Weiss Essen für die Zusammenarbeit.“

Eismann hatte am Haarwasen Spuren hinterlassen. Er schoss den TSV Steinbach Haiger mit seinem „goldenen Tor“ im Finale beim FSV Frankfurt zum Hessenpokalsieg 2020. Der zweifache Familienvater absolvierte von 2019 bis zum Ende der Saison 2020/2021 insgesamt 61 Pflichtspiele für den TSV und erzielte dabei sieben Treffer. Für den FC Carl Zeiss Jena und den Halleschen FC stand der 33-Jährige in den Jahren zuvor unter anderem in 82 Drittliga-Partien auf dem Feld.

„Der TSV Steinbach Haiger ist ein Klub, der immer einen besonderen Platz in meinem Herzen hatte und hat. Ich freue mich jetzt über die sicher ungewöhnlich schnelle Rückkehr. Die Verantwortlichen um Matthias Georg haben sich in den letzten Tagen sehr um mich bemüht und mit mir eine Lösung erarbeitet, die es mir ermöglicht, in den nächsten Jahren erfolgreich Fußball zu spielen und näher an der Familie zu sein“, sagt Sören Eismann.

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Berlin leiht Ex-Uerdinger Franck Evina von Hannover 96 aus

21-jähriger Offensivspieler steht noch beim Zweitligisten unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.