Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin: Thomas Maaßen gewinnt Amateur-Meisterschaft

Traben Berlin: Thomas Maaßen gewinnt Amateur-Meisterschaft

Willicher triumphiert in Vorlauf und Finale mit fünfjährigem Hengst Man U.
Großer Erfolg für den Willicher Amateurfahrer Thomas Maaßen (Foto): Zum Auftakt des Derby-Wochenendes auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf entschied der 52-Jährige mit dem fünfjährigen Hengst Man U aus dem Besitz von Karin Walter-Mommert (Brammer/Berlin) zunächst einen Vorlauf und dann auch das mit 25.000 Euro dotierte Finale um die Internationale Derby-Meisterschaft der Amateure für sich. Als Trainer des 15:10-Favoriten zeichnet Champion Wolfgang Nimczyk (Willich) verantwortlich. Für Maaßen und Nimczyk war es jeweils schon der zweite Triumph in dieser wertvollen Prüfung nach 2017 (mit Out of the Slums).

Auf den Plätzen zwei und drei landeten zwei von Victor Gentz (Kaarst/Berlin) vorbereitete Pferde. Major Ass (Simon Siebert) kam als 151:10-Chance vor dem krassen 1.228:10-Außenseiter Ibracadabra (Alisha von der Brüggen) ins Ziel.

Den Sieg im „Shootingstar-Cup“ um 14.000 Euro sicherte sich Captain Olaf, trainiert und gefahren von Jochen Holzschuh (Dülmen), zum Totokurs von 43:10. Im Rahmenprogramm gewann Holzschuh noch ein weiteres Rennen, wurde außerdem einmal Zweiter.

Bei insgesamt 13 Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter in der Hauptstadt einen Wettumsatz von 247.741 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 19.057 Euro pro Rennen. Davon wurden 87.709 Euro (Schnitt 6.746 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: Favoritensieg für Michael Nimczyk

Lindstedt Boko gewinnt Herbst-Pokal der Dreijährigen um 9.700 Euro.

1 Kommentar

  1. Toll und Gratulation für den Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.