Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: „Oldie“ Durk M Boko vor Nimczyk-Duo

Traben Gelsenkirchen: „Oldie“ Durk M Boko vor Nimczyk-Duo

Elfjähriger Wallach gewinnt „September-Pokal“ am Nienhausen Busch.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen gewann am Sonntag der bereits elfjährige Wallach Durk M Boko, gesteuert vom Niederländer Frans van den Blonk, als 27:10-Mitfavorit den mit 3.300 Euro dotierten „September-Pokal“ über 2.000 Meter. Auf Platz zwei sorgte der 209:10-Außenseiter TomNJerry Diamant mit seinem Trainer Wolfgang Nimczyk (Foto) aus Willich im Sulky für eine Überraschung. Der favorisierte Mister Ed Heldia (16:10), ebenfalls aus dem Nimczyk-Quartier, musste sich mit Robbin Bot (Willich) mit Rang drei begnügen.

Insgesamt wurden die zehn Rennen am Nienhausen Busch von jeweils zehn verschiedenen Fahrern und Trainern gewonnen. Auch Robbin Bot (Fahrer) und Wolfgang Nimczyk (Trainer) trugen sich je einmal in die Torschützenliste ein. Der Wettumsatz betrug 71.315 Euro. Davon wurden 12.575 Euro auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Nimczyk-Quartier dominiert auch am Bärenkamp

Jeweils drei Siege für aktuellen Berufsfahrer- und Trainer-Champion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.