Startseite / Fußball / ETB: Trainer Tokat trotz Top-Start nicht ganz zufrieden

ETB: Trainer Tokat trotz Top-Start nicht ganz zufrieden

Schwarz-Weiß Essen hat nach vier Spielen neun von zwölf Punkten auf dem Konto.


Nach dem 5:1 (1:1) am heimischen Uhlenkrug gegen den SC Düsseldorf-West hat der Traditionsverein ETB Schwarz-Weiß Essen nach dem 4. Spieltag neun von zwölf möglichen Punkten auf dem Konto. Der neue ETB-Trainer Suat Tokat war dennoch nicht uneingeschränkt zufrieden.

„Nach dem Führungstor zum 1:0 haben wir einen Gang rausgenommen und der SC West war nach seinen Umschaltaktionen immer gefährlich. In der Halbzeitpause bin ich in der Kabine etwas lauter geworden, weil mir einige Dinge nicht gepasst haben“, sagt ETB-Trainer Suat Tokat (Foto mi.): „Der Elfmeter zum 2:1 und die Rote Karte gegen den Düsseldorfer Jan Corsten haben uns dann sehr in die Karten gespielt. Dadurch entstanden Räume und dann sind wir vorne mit unseren kreativen Spielern sehr stark. Wir haben das dann gut ausgenutzt.“

Fotoquelle: ETB SW Essen

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SV Wehen Wiesbaden trennt sich von Trainer Rüdiger Rehm

Hessen haben nur eines der letzten sechs Ligaspiele gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.