Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Ohne Berzel zum Schlusslicht TSV Havelse

FC Viktoria Köln: Ohne Berzel zum Schlusslicht TSV Havelse

29-jähriger Innenverteidiger muss nach Gelb-Roter Karte Pause einlegen.


Olaf Janßen, Cheftrainer beim Drittligisten FC Viktoria Köln, muss in der Partie am Freitag, 19 Uhr, beim Aufsteiger und Schlusslicht TSV Havelse auf Aaron Berzel (Foto) verzichten. Der 29-jährige Innenverteidiger hatte sich im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken (0:0) innerhalb von nur vier Minuten wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt und verpasst deshalb das Kellerduell, das in der Hannoveraner Arena ausgetragen wird.

„Wir standen vor dem Spiel unter Druck, dafür haben wir es gut gemacht“, befand Janßen. „Wir müssen uns weiterentwickeln, da helfen Punkte gegen einen so starken Gegner in Unterzahl weiter. Bis zum Platzverweis haben wir es super gemacht. Wir haben Haltung bewahrt, sind nicht nervös geworden. Wir hatten viel Ballbesitz. Ich würde fast sagen, dass es bis zur Ampelkarte unser bestes Ligaspiel war, nur haben wir kein Tor gemacht. Da müssen wir wieder die Gier aufbringen.“

Der TSV Havelse wartet nach acht Spieltagen noch auf seinen ersten Dreier in der 3. Liga. Zuletzt fuhren die Niedersachsen jedoch zumindest ihren ersten Zähler ein (0:0 bei den ebenfalls noch sieglosen Würzburger Kickers).

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

Neuer Trainer Hagen Schmidt schließt Neuverpflichtungen nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.