Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Grewe-Team trauert um „Diana“-Zweite Ishafani

Galopp Köln: Grewe-Team trauert um „Diana“-Zweite Ishafani

Obduktion soll Todesursache der dreijährigen Stute klären.
Die dreijährige Galopper-Stute Ishafani, die für den Kölner Trainer Henk Grewe (Foto) und Besitzer Dr. Stefan Oschmann (München/“Darius Racing“) in diesem Jahr unter anderem Zweite im „Henkel-Preis der Diana“ auf der Bahn in Düsseldorf war, ist überraschend eingegangen. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären. Das meldet die Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“.

Eigentlich sollte Ishafani als nächsten Start am Sonntag, 26. September, den mit 125.000 Euro dotierten „Preis von Europa“ auf ihrer Heimatbahn in Köln-Weidenpesch bestreiten.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Blue Horizon lässt Sascha Smrczek strahlen

38:10-Chance gewinnt für Düsseldorfer Trainer in Clairefontaine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.