Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: Trainer Lukas Kwasniok bangt um Quartett

SC Paderborn 07: Trainer Lukas Kwasniok bangt um Quartett

Srbeny, Heuer, Stiepermann und Michel für Partie in Aue fraglich.
Zwei Siege, ein Unentschieden: Das ist bislang die (beachtliche) Auswärtsbilanz des Zweitligisten SC Paderborn 07 in dieser Saison. An diese positiven Ergebnisse will die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok jetzt auch am Sonntag, 13.30 Uhr, in der Partie beim FC Erzgebirge Aue anknüpfen.

In der Favoritenrolle sieht Kwasniok seine Mannschaft, die nur drei Punkte von Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg entfernt ist, in der Begegnung beim noch sieglosen Tabellenletzten allerdings nicht. „Wir dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen“, stellt der SCP-Trainer klar. „Wir tun gut daran, am Sonntag an unser Leistungslimit zu gehen. Dann haben wir auch gute Chancen, das Spiel zu gewinnen.“

Mit Marcel Correia, Frederic Ananou und Torhüter Leopold Zingerle muss Kwasniok am Sonntag auf drei Spieler verzichten. Dennis Srbeny, Jannis Heuer, Marco Stiepermann (Foto) und Sven Michel hatten unter der Woche mit kleineren Blessuren zu kämpfen. Hinter ihren Einsätzen stehen noch Fragezeichen.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.