Startseite / Fußball / 1:1! Ex-Aachener Fiedler ärgert Alemannia mit Last-Minute-Tor

1:1! Ex-Aachener Fiedler ärgert Alemannia mit Last-Minute-Tor

Bonns Abwehrspieler erzielt gegen Ex-Klub den Ausgleichstreffer.
Den zweiten Auswärtssieg innerhalb von vier Tagen verpasste der Traditionsverein Alemannia Aachen in der Regionalliga West nur hauchdünn. Nach dem ersten Dreier in dieser Saison (3:1 bei der U 21 des 1. FC Köln) führte das Team von Alemannia-Trainer und Ex-Nationalstürmer Patrick Helmes am 8. Spieltag auch beim Bonner SC bis in die Nachspielzeit, kassierte dann aber noch den Treffer zum 1:1 (0:0)-Endstand.

Ausgerechnet Bonns Abwehrspieler Matti Fiedler (90.+4/Foto), der noch in der letzten Saison das Alemannia-Trikot getragen hatte, traf gegen seinen früheren Verein zum Ausgleich und bescherte dem BSC den ersten Punktgewinn nach zuvor fünf Niederlagen hintereinander. Dustin Zahnen (81.), der wiederum aus dem Nachwuchs des Bonner SC stammt, hatte die Aachener zuvor in Führung gebracht. Beide Mannschaften bleiben durch das Remis auf seinem Abstiegsplatz.

Keine Tore gab es beim 0:0 im Verfolgerduell zwischen Fortuna Köln und der U 23 von Fortuna Düsseldorf vor 1.850 Zuschauer*innen im Kölner Südstadion. Die Gastgeber, die in der Schlussphase nach der Gelb-Roten Karte für ihren eingewechselten Angreifer Ismail Harnafi (wiederholtes Foulspiel/90.+3) kurzzeitig in Unterzahl waren, verpassten die Chance, bis auf einen Punkt an Tabellenführer Rot-Weiss Essen heranzukommen und verloren dadurch wertvollen Boden auf die Spitze. Die Düsseldorfer warten seit vier Spieltagen auf ihren vierten Saisonsieg (drei Unentschieden, eine Niederlage).

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.