Startseite / Fußball / RL Nord: Altona 93 plant langfristig mit Andreas Bergmann

RL Nord: Altona 93 plant langfristig mit Andreas Bergmann

Früherer Cheftrainer des VfL Bochum ab sofort auch Sportlicher Leiter.


Nord-Regionalligist Altona 93 stellt die Weichen für die Zukunft. Jetzt verlängerten die Hamburger den Vertrag mit Trainer Andreas Bergmann langfristig über das Jahr 2022 hinaus. Neben seiner Rolle an der Seitenlinie soll der frühere Cheftrainer des Bundesligisten VfL Bochum (September 2011 bis Oktober 2012) auch die Position als Sportlicher Leiter der Fußballjugend, der Frauen und Mädchen sowie der Herren übernehmen.

„Es ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung und der Grundstein für eine behutsame Weiterentwicklung. Wir haben das Glück, mit Andy jemanden gefunden zu haben, der mit einer unheimlichen Erfahrung, viel Mut und Menschenkenntnis junge Spieler erreicht und im Team wachsen lässt“, sagt Altonas zweiter Vorsitzende Ragnar Törber.

Bergmann betont: „Ich fühle mich hier einfach sehr wohl und mag es, wie bei Altona 93 noch Fußball gelebt wird. Hier sind alle mit dem Herzen dabei. Ich freue mich, dass wir gemeinsam etwas aufbauen.“ In der Gruppe Nord der Regionalliga Nord rangiert der AFC nach der 2:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Phönix Lübeck am Tabellenende.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.