Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Torloses Top-Spiel: Münster und WSV verpassen Platz zwei

Torloses Top-Spiel: Münster und WSV verpassen Platz zwei

Spitzenreiter Rot-Weiss Essen profitiert vom Remis der Verfolger.
Die beiden Traditionsvereine SC Preußen Münster und Wuppertaler SV trennten sich am 9. Spieltag in der Regionalliga West im Topspiel torlos 0:0. Damit verpassten die beiden punktgleichen Teams (jeweils 18 Zähler) den möglichen Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und verloren wertvollen Boden auf Spitzenreiter Rot-Weiss Essen (21 Punkte), der außerdem noch eine Partie weniger ausgetragen hat.

Gleich in der Anfangsphase hatte WSV-Abwehrspieler Lion Schweers, der früher selbst für Münster am Ball war, vor 4.778 Zuschauer*innen per Kopfball nach einer Ecke die große Chance zum Führungstreffer, scheiterte aber an Münsters Schlussmann Maximilian Schulze Niehaus. Auf der Gegenseite traf Simon Scherder nur wenig später mit dem Hinterkopf die Latte des Wuppertaler Tores. In der zweiten Halbzeit hatte WSV-Offensivspieler Semir Saric (Foto) die beste Möglichkeit zum Siegtor, konnte Schulze Niehues jedoch mit einem Schlenzer ebenfalls nicht überwinden.

„Es gab kaum große Chancen auf beiden Seiten, daher geht das Unentschieden auch in Ordnung“, gab Preußen Münsters Kapitän Julian Schauerte zu: „Ein paar Abläufe passten bei uns nicht so richtig.“ Während die Gastgeber nur eines ihrer zurückliegenden fünf Punktspiele für sich entscheiden konnten, blieb der Wuppertaler SV zum sechsten Mal hintereinander ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis). Beide Mannschaften haben ihre bisher jeweils einzige Niederlage in dieser Saison gegen Rot-Weiss Essen kassiert.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

WSV-Kapitän Felix Backszat: „Zwei Punkte verloren“

32-jähriger Mittelfeldspieler ist mit 1:1 gegen RWO nicht zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.