Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / FC Schalke 04: Torhüter Michael Langer am Kreuzband operiert

FC Schalke 04: Torhüter Michael Langer am Kreuzband operiert

36-jähriger Schlussmann aus Österreich wird mehrere Monate fehlen.
Bittere Nachricht für Michael Langer (Foto) und den Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04: Der Torhüter hat sich bei einem Zusammenprall im Training das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Damit wird der Österreicher den „Königsblauen“ mehrere Monate fehlen. Bereits am Sonntag wurde der 36-Jährige operiert.

Langer stand in der laufenden Spielzeit in den ersten beiden Partien gegen den Hamburger SV (1:3) und bei Holstein Kiel (3:0) zwischen den Pfosten, wurde dann von Ralf Fährmann (32) abgelöst. Inzwischen ist Langers Landsmann Martin Fraisl (28) die neue Nummer eins, gab im Spiel beim Aufsteiger FC Hansa Rostock (2:0) ein gelungenes Debüt.

„Für Michi tut es uns unendlich leid. Das war und ist wirklich eine unglückliche Situation. Wir alle drücken ihm die Daumen“, sagt S04-Sportdirektor Rouven Schröder. „Er wird von uns jegliche Unterstützung bekommen, um die Verletzung auszukurieren. Wir freuen uns darauf, wenn er wieder bei der Mannschaft ist.“

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.