Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Mülheimerin Cecilia Müller macht „50“ voll

Galopp Köln: Mülheimerin Cecilia Müller macht „50“ voll

Rennreiterin darf sich nach Erfolg mit Mr. Wonderful „Jockey“ nennen.
Sich „Jockey“ nennen zu dürfen, ist im Galopprennsport ein besonderer Maßstab. Dazu benötigt man 50 Siege im Rennsattel. Den 50. Treffer hat die junge Rennreiterin Cecilia Müller (Foto/Mülheim) mit ihrem Sieg auf dem von Marcel Weiß am Mülheimer Raffelberg trainierten Mr. Wonderful am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch geschafft.

Cecilia Müller sagte nach ihrem Erfolg in dem über 2.200 Meter führenden Rennen: „Ich hatte im Mitteltreffen immer eine gute Lage und am Ende sind wir nur noch geflogen.“ Mr. Wonderful zahlte auf Sieg 37:10.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Dortmunder Rennverein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Saudi-Arabien: „Grünes Licht“ für Start von Grewes Sisfahan

Im „Red Sea Turf Handicap“ geht es am 25. Februar um 2,5 Millionen Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.