Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Im Stadion am Zoo gilt ab sofort 2G-Regelung

Wuppertaler SV: Im Stadion am Zoo gilt ab sofort 2G-Regelung

Team von Trainer Mehnert bestreitet zwei Heimspiele innerhalb von drei Tagen.
Der Hauptausschuss der Stadt Wuppertal hat beschlossen, dass bei den Heimspielen wes West-Regionalligisten Wuppertaler SV künftig die 2G-Regel gilt. Damit werden im Stadion am Zoo grundsätzlich nur noch geimpfte und genesene Personen zugelassen. Ausnahmen gibt es unter anderem für Kinder und Jugendliche sowie Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können.

Für das Team von WSV-Trainer Björn Mehnert stehen nach dem 0:0 im Top-Spiel beim SC Preußen Münster in dieser Woche gleich zwei Heimspiele innerhalb von nur drei Tagen an. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, geht es in der ersten Runde des Niederrheinpokals für den Titelverteidiger gegen den Bezirksligisten VfL Jüchen-Garzweiler. Am Samstag, 14 Uhr, gastiert die U 23 des FC Schalke 04 zum Ligaspiel in Wuppertal.

Das könnte Sie interessieren:

FC Kray: Ex-Profi Christian Mikolajczak als Trainer zurückgetreten

40-Jähriger traf seine Entscheidung nach 0:3 gegen die SSVg Velbert.

2 Kommentare

  1. Hallo ,
    Mein Mann kommt am Samstag mit unserem Enkel zum Spiel gegen Schalke .

    Mein Mann ist geimpft!

    Muss der Enkel , 10 Jahre , getestet sein ???

    Vg T.Keine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.