Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Ab sofort 12.500 Zuschauer bei Heimspielen erlaubt

Rot-Weiss Essen: Ab sofort 12.500 Zuschauer bei Heimspielen erlaubt

Neue Regelung gilt bereits für das Duell mit Rot-Weiß Oberhausen.
West-Regionalligist Rot-Weiss Essen darf ab sofort bis zu 12.500 Fans bei Heimspielen im Stadion Essen empfangen. Die neue Regelung gilt bereits ab der Partie gegen Rot-Weiß Oberhausen am kommenden Samstag, 14 Uhr. Während die Westkurve auf eine Auslastung von 50 Prozent limitiert bleibt, können somit noch mehr zusätzliche Sitzplätze auf der Sparkassen-, Rahn- sowie Stadtwerke-Tribüne besetzt werden.

Auch weiterhin gilt bei Spielen von Rot-Weiss Essen die 3G-Regelung: Der Stadionbesuch ist entweder mit vollständiger Impfung (seit 14 Tagen), einem negativen Corona-Schnelltest-Ergebnis (max. 48 Std. alt) oder dem Nachweis über die Genesung (positiver PCR-Test min. 28 Tage, max. sechs Monate alt oder Erstimpfung nach Infektion) möglich.

Für das Duell des Spitzenreiters RWE gegen die zweitplatzierten „Kleeblätter“ am Samstag haben sich bereits jetzt 11.000 Zuschauer eine Eintrittskarte gesichert, 1.500 Tickets sind somit noch im freien Vorverkauf erhältlich.

Für das folgende Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück (Samstag, 16. Oktober) sind Eintrittskarten ab Mittwoch, 14 Uhr im Fanshop an der Hafenstraße sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Online-Ticketshop erhältlich.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.