Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Berlin-Hoppegarten: Hickst-Hengst mit besten Chancen

Galopp Berlin-Hoppegarten: Hickst-Hengst mit besten Chancen

Berglars Grocer Jack gilt als Favorit im 31. Preis der Deutschen Einheit.
Auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten wird am Sonntag (insgesamt neun Rennen, erster Start um 12.45 Uhr) als sportliches Hauptereignis der mit 50.000 Euro dotierte 31. Preis der Deutschen Einheit über 2.000 Meter entschieden. Es wurden acht Pferde gemeldet.

Als erster Sieganwärter gilt der vierjährige Hengst Grocer Jack, den Trainer Waldemar Hickst (Foto) in Köln für Besitzer Dr. Christoph Berglar vorbereitet. Geritten wird Grocer Jack von Alexander Pietsch (Bonn). Als einziger Trainer hat Lokalmatador Roland Dzubasz mit Daring Light und Stex zwei Kandidaten im Rennen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Lokalmatador Marcel Weiß stellt zwei Favoriten

Hauptrennen am Samstag ist mit 52.000 Euro Preisgeld dotiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.