Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 2:3 bei Turbine Potsdam: SGS Essen kassiert erste Niederlage

2:3 bei Turbine Potsdam: SGS Essen kassiert erste Niederlage

Zweimalige Führung reicht nicht zu einem Punktgewinn.
Im vierten Saisonspiel hat es die SGS Essen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga erstmals erwischt. Beim 1. FFC Turbine Potsdam musste sich das Team von Trainer Markus Högner (Foto) trotz einer zweimaligen Führung am Ende 2:3 (1:0) geschlagen geben und kassierte damit die erste Niederlage in der noch jungen Spielzeit.

Jill Baijings (6.) und Maike Berentzen (56.) hatten vor 1.258 Zuschauer*innen im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion zweimal für die SGS vorgelegt. Sophie Weidauer (54.) und Selina Cerci (70./86.) sorgten jedoch für die Wende.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen: Marco Beier zieht es zum 1. FC Köln

26-jähriger Co- und Interimstrainer verlässt Siegerland nach sieben Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.