Startseite / Fußball / 3. Liga / Mittelrheinpokal: Auslosung der ersten Runde am 7. Oktober

Mittelrheinpokal: Auslosung der ersten Runde am 7. Oktober

Paarungen werden zwischen dem 26. bis 28. Oktober ausgetragen.
An diesem Wochenende ermitteln die Fußballkreise des Fußball-Verbandes Mittelrhein ihre Teilnehmer für den Mittelrheinpokal der Herren sowie der Frauen der Spielzeit 2021/22. Der Termin für die Auslosung der Paarungen der ersten Runde steht schon jetzt fest: Am Donnerstag, 7. Oktober, überträgt der FVM ab 19 Uhr live auf Facebook die Ziehung der 32 Partien der Männer und der 16 Paarungen im FVM-Pokal der Frauen, die vom 26. bis 28. Oktober ausgetragen werden.

Das Teilnehmerfeld ist in dieser Saison so groß wie noch nie: Aufgrund der Corona-Pandemie sowie der daraus resultierenden behördlichen Vorgaben konnten die Wettbewerbe in der abgelaufenen Spielzeit nicht wie geplant ausgespielt werden. Bei den Herren ermittelten die Dritt- und Regionalligisten den Pokalsieger. Alle qualifizierten Teams unterhalb der Regionalliga erhielten eine Wildcard für diese Spielzeit.

Bei den Frauen konnte der Pokalwettbewerb aufgrund der behördlichen Vorgaben nicht fristgerecht ausgetragen werden. Hier erhielten alle 16 seinerzeit qualifizierten Teilnehmer automatisch einen Startplatz für den FVM-Pokal dieser Spielzeit.

Das Teilnehmerfeld im Pokal der Herren umfasst damit 64 Vereine. Neben den per Wildcard qualifizierten Vereinen sind der Drittligist und Titelverteidiger FC Viktoria Köln sowie die Regionalligisten SC Fortuna Köln, Bonner SC, Alemannia Aachen und FC Wegberg-Beeck automatisch im Lostopf. Die besten Mannschaften aus den aktuellen Kreispokal-Wettbewerben der Fußballkreise ergänzen das Teilnehmerfeld.

Die sechs Kreise mit der höchsten Teilnehmerquote am Kreispokalwettbewerb erhalten dabei in diesem Jahr vier Startplätze. Aufgrund der Hochwasserkatastrophe und wegen der Folgen für den Spielbetrieb im Fußballkreis Euskirchen – der Kreispokal der Herren kann dort voraussichtlich erst im nächsten Jahr ausgetragen werden – nimmt in der aktuellen Saison keine Mannschaft aus dem Kreis Euskirchen am Pokalwettbewerb der Herren auf Verbandsebene teil.

Gespielt werden sechs Runden inklusive Finale. Klassentiefere Teams genießen in allen Runden bis einschließlich des Halbfinales Heimrecht. Außerdem dürfen sich die Kreispokalsieger in der ersten Pokalrunde auf Verbandsebene auf ein Heimspiel freuen. Das Finale am 21. Mai 2022 soll erneut im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen werden. Der Sieger qualifiziert sich für die erste Runde des DFB-Pokals.

Das Teilnehmerfeld im FVM-Pokal der Frauen umfasst in dieser Saison 32 Mannschaften. Qualifiziert für die erste Runde sind die 16 Mannschaften des Teilnehmerfelds der Pokalsaison 2020/21, die für die neue Saison eine Wildcard erhalten hatten, darunter auch die Regionalligisten Vorwärts SpoHo Köln, SV Menden und Alemannia Aachen. Zudem sind die neun aktuellen Kreispokalsieger sowie sieben über die Kreisquotientenregelung ermittelte Vereine im Lostopf.

Bei den Frauen werden fünf Runden inklusive Finale absolviert, das am 16. Juni ausgespielt wird. Klassentiefere Teams genießen bis einschließlich des Halbfinals Heimrecht. Der Sieger FVM-Pokals der Frauen qualifiziert sich für die erste Runde des DFB-Pokals.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Semir Saric trifft und sieht Gelb-Rot

Traditionsverein hält als Tabellendritter Anschluss an die Spitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.