Startseite / Fußball / 3. Liga / 1:1! FC Viktoria Köln verpasst Befreiungsschlag

1:1! FC Viktoria Köln verpasst Befreiungsschlag

Im Kellerduell gegen Tabellenvorletzten Würzburger Kickers.


Im Kampf um den Klassenverbleib in der 3. Liga hat der FC Viktoria Köln den erhofften Befreiungsschlag beim 1:1 (1:1) im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten FC Würzburger Kickers verpasst. Zwar gingen die Kölner durch einen Kopfballtor von Maximilian Rossmann (13./Foto) schon früh in Führung, konnten jedoch beim Debüt von Gästetrainer Danny Schwarz nicht nachlegen. Noch vor der Pause sorgte der Ex-Schalker Marvin Pourié (26.) mit dem Ausgleichstreffer für den Endstand.

Die Viktoria bleibt mit jetzt zehn Punkten auf einem Abstiegsplatz. Der Rückstand zum „rettenden Ufer“ beträgt drei Zähler.

SV Wehen Wiesbaden kassiert bittere Niederlage

Eine bittere 0:1 (0:0)-Niederlage musste der SV Wehen Wiesbaden bei Türkgücü München hinnehmen. Bei den Hessen wurden der frühere Bochumer Johannes Wurtz (Tätlichkeit/25.) und Torhüter Florian Stritzel (Handspiel außerhalb des Strafraums/35.) von Schiedsrichter Dr. Max Burda vorzeitig mit Roten Karten unter die Dusche geschickt. Der aufoperungsvolle Kampf der neun auf dem Feld verbliebenen Wiesbadener wurde jedoch im Münchner Olympiastadion nicht belohnt. Durch den Treffer von Münchens Angreifer Philip Türpitz (88.) verbesserte sich das Team von Cheftrainer Peter Hyballa auf den zehnten Tabellenplatz.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Neue Regeln gegen Rostock

Aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sorgt für Umsetzung der „2G“-Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.