Startseite / Fußball / Kickers Offenbach: Bis zu 9.200 Zuschauer zugelassen

Kickers Offenbach: Bis zu 9.200 Zuschauer zugelassen

Durch 2G-Regelung auf Stehplätzen dürfen auch wieder Gästefans kommen.

Gute Nachricht für den Südwest-Regionalligisten Kickers Offenbach und seine Fans: Zahlreiche Corona-Beschränkungen sind im Bundesland Hessen gefallen. Bereits zum Heimspiel des OFC gegen den VfR Aalen dürfen am Freitagabend, 19 Uhr, bis 9.200 Fans im Stadion am Bieberer Berg Platz nehmen. Jeder kann dabei sein, auch mit echtem Stadionbier kann wieder angestoßen werden. Erstmals seit langer Zeit sind auch Gästefans zugelassen.

Bisher galt auf allen Stehplätzen die Regel „3G-Plus“. Das heißt, für nicht Geimpfte und Genesene war der PCR-Test Pflicht, was faktisch schon einer 2G-Regelung entsprach. Ab sofort gilt auch offiziell bis zum Jahresende die 2G-Regel. Dennoch können auch nicht geimpfte Stehplatz-Dauerkarteninhaber – wie bisher auch – am Bieberer Berg dabei sein, indem sie wieder die Möglichkeit der Umbuchung auf einen Sitzplatz wahrnehmen. Alle Fans, die ursprünglich eine Dauerkarte für den „Block 2“ gekauft haben, können jetzt auch tatsächlich wieder im „Block 2“ stehen, sofern sie geimpft oder genesen sind.

Der kaufmännische Leiter des OFC Andreas Mohr fasst zusammen: „Es ist wirklich sehr erfreulich, dass uns die Stadt Offenbach so weit entgegengekommen ist und unserem legendären Feeling Bieberer Berg nun nichts mehr im Wege steht. Sogar das für viele so wichtige Stadionbier und auch Gästefans sind wieder mit von der Partie.“

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Neue Regeln gegen Rostock

Aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sorgt für Umsetzung der „2G“-Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.