Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Hagen Schmidt sieht nach Debüt positive Ansätze

MSV Duisburg: Hagen Schmidt sieht nach Debüt positive Ansätze

Erstes Ligaspiel mit neuem Trainer steigt Montag gegen 1. FC Kaiserslautern.


Mit dem 8:0 im Niederrheinpokal gegen den A-Kreisligisten FC Hellas Krefeld gelang Hagen Schmidt (Foto) ein erfolgreiches Debüt als Trainer des Drittligisten MSV Duisburg. Nach der Partie zeigte sich der ehemalige U 17-Trainer von Borussia Mönchengladbach mit den Eindrücken zufrieden. „Ich bin froh, dass die Bereitschaft, der Wille und die Leidenschaft zu sehen waren“, so der neue MSV-Trainer: „Es war diese gewisse Gier da, immer noch ein Tor zu erzielen. Das hat mir gefallen.“

Bis zu seinem Drittliga-Einstand am Montag, 19 Uhr, gegen den 1. FC Kaiserslautern sieht der 51-Jährige noch Ansatzpunkte. „Sicher, wir müssen an der Effektivität arbeiten“, so Hagen Schmidt: „Für uns war es wichtig, die Dinge zu sehen, die wir uns zuvor im Training erarbeitet hatten. Jetzt können wir den nächsten Ansatz finden, um uns für Montag optimal vorzubereiten. Das Ergebnis ist ein Pflänzchen, das wir fleißig gießen müssen. Das wird Zeit benötigen.“

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.