Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Spieltage 18 bis 25 zeitgenau angesetzt

3. Liga: Spieltage 18 bis 25 zeitgenau angesetzt

Termine bis Anfang Februar stehen fest.
Der DFB hat die Spieltage 18 bis 25 in der 3. Liga zeitgenau angesetzt. Es handelt sich dabei um die letzten drei Spieltage vor der Winterpause und die ersten fünf Spieltage im neuen Kalenderjahr. Damit sind alle Partien der 3. Liga bis einschließlich 7. Februar 2022 zeitgenau terminiert.

Am 18. Spieltag geben der FSV Zwickau und 1. FC Saarbrücken freitags den Startschuss (3. Dezember). Am Samstag empfängt der TSV 1860 München den 1. FC Magdeburg, zeitgleich kommt es unter anderem zum Topspiel im Norden zwischen Eintracht Braunschweig und dem SV Meppen. Ein weiteres Niedersachsen-Duell wartet am Sonntag, 5. Dezember, wenn der Aufsteiger TSV Havelse ab 14 Uhr beim Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück gastiert. Im Montagsspiel trifft der SV Waldhof Mannheim auf den SV Wehen Wiesbaden. Für die Mannheimer ist es der erste Auftritt der Saison montagabends. Mit rund 90 Kilometern Fahrtstrecke handelt es sich gleichzeitig um die Partie mit der kürzesten Entfernung des Spieltags.

Den 19. Spieltag eröffnen Türkgücü München und der 1. FC Kaiserslautern am Freitag, 10. Dezember. Osnabrück muss samstags zum 1. FC Magdeburg. Erneut am Montag ist der SV Wehen Wiesbaden gefordert, diesmal zuhause gegen den Halleschen FC. Diese Ansetzung folgt einer verbindlichen Vorgabe der Sicherheitsbehörden.

Vier Wochen Winterpause

Der 20. Spieltag ist der erste Spieltag der Rückrunde und zugleich der letzte des Jahres. Der FC Viktoria Köln und der FC Viktoria 1889 Berlin können bereits am Freitagabend, 17. Dezember, nach ihrer Begegnung in die Winterpause gehen. Die früheren Deutschen Meister Eintracht Braunschweig und 1. FC Kaiserslautern messen sich samstags, ebenso der SV Meppen und der Hallesche FC. Die beiden Sonntagsspiele gehören vier Traditionsklubs: Magdeburg empfängt Waldhof Mannheim, der MSV Duisburg den VfL Osnabrück. Beschlossen wird das Jahr 2021 in der 3. Liga durch das bayerische Duell zwischen den Würzburger Kickers und dem TSV 1860 München am 20. Dezember. Für die Sechziger ist es das erste Montagsspiel der Saison.

Nach einer vierwöchigen Winterpause geht es in der 3. Liga am Freitag, 14. Januar 2022, mit dem 21. Spieltag weiter. Den Auftakt machen an diesem Abend der TSV Havelse und der MSV Duisburg. Das Samstagsprogramm beinhaltet unter anderem die Begegnungen Hallescher FC gegen Türkgücü München, VfL Osnabrück gegen 1. FC Saarbrücken, TSV 1860 München gegen SV Wehen Wiesbaden und 1. FC Kaiserslautern gegen SV Meppen. Die Ansetzung der Montagspartie SV Waldhof Mannheim gegen Borussia Dortmund II am 17. Januar folgt erneut einer Sicherheitsvorgabe.

Die U 23 des BVB ist anschließend freitags wieder gefragt. Zum Auftakt des 22. Spieltags heißt der Gegner am 21. Januar für Dortmund zuhause SC Freiburg II. Derbyzeit ist tags darauf in München, wenn Türkgücü auf den TSV 1860 trifft. Eintracht Braunschweig freut sich auf den Halleschen FC, Wehen Wiesbaden auf den VfL Osnabrück. Aufgrund des folgenden Wochenspieltags sind sonntags (23. Januar) drei Partien angesetzt: SV Meppen gegen FSV Zwickau (ab 13 Uhr), MSV Duisburg gegen 1. FC Saarbrücken (ab 14 Uhr), 1. FC Magdeburg gegen TSV Havelse (ab 15 Uhr). Dafür gibt es kein Montagsspiel.

Englische Woche im Januar

Fünf Spiele am Dienstagabend, fünf Spiele mittwochs – so verteilen sich die Partien am 23. Spieltag. Am 25. Januar wartet unter anderem das Traditionsduell 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern. Am Mittwochabend, 26. Januar, fordert der MSV Duisburg in heimischer Arena den aktuellen Spitzenreiter aus Magdeburg, der FSV Zwickau empfängt Eintracht Braunschweig.

Der 24. Spieltag beginnt am Freitag, 28. Januar, mit dem Heimauftritt der Würzburger Kickers gegen den SC Freiburg II. Samstags trifft der 1. FC Magdeburg auf den 1. FC Saarbrücken, der 1. FC Kaiserslautern auf den Halleschen FC. Am Sonntag empfängt der FC Viktoria Köln den TSV 1860 München, eine Stunde später kommt es zur Begegnung des SV Meppen mit dem SV Waldhof Mannheim. Den Abschluss machen am Montag, 31. Januar, Eintracht Braunschweig und der SC Verl. 204 Kilometer Entfernung zwischen beiden Klubs bedeuten die zweitkürzeste Distanz des Spieltags.

Der SC Freiburg II und Viktoria Köln bestreiten am Freitag, 4. Februar, den Auftakt zum 25. Spieltag. Für Samstag stehen unter anderem das Gastspiel des 1. FC Kaiserslautern beim FSV Zwickau sowie die Partien 1. FC Magdeburg gegen SV Wehen Wiesbaden und VfL Osnabrück gegen Türkgücü München auf dem Programm. Das Derby zwischen dem MSV Duisburg und Borussia Dortmund II ist für Sonntag (ab 14 Uhr) angesetzt und folgt damit einer entsprechenden Sicherheitsvorgabe. Ähnliches gilt für das Spiel des TSV 1860 München gegen Eintracht Braunschweig, das ebenfalls am Sonntag, 6. Februar (ab 13 Uhr), stattfindet. Seine erste Montagspartie der Saison bestreitet der 1. FC Saarbrücken am 7. Februar gegen die Würzburger Kickers.

Das könnte Sie interessieren:

Rot Weiss Ahlen: „Verlorener Sohn“ Nico Hecker kehrt zurück

Offensivspieler kickte schon in der Jugend und in der NRW-Liga an der Werse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.