Startseite / Fußball / KFC Uerdingen 05: Jesse Sierck droht lange Pause

KFC Uerdingen 05: Jesse Sierck droht lange Pause

24-jähriger Innenverteidiger zum zweiten Mal in dieser Saison rotgesperrt.
Alexander Voigt, neuer Cheftrainer beim West-Regionalligisten KFC Uerdingen 05, kann voraussichtlich erst im neuen Jahr wieder mit Innenverteidiger Jesse Sierck planen. Der 24-Jährige, der im Sommer vom Südwest-Regionalligisten FSV Frankfurt zum KFC wechselte, sah in dieser Saison bereits zum zweiten Mal die Rote Karte, zuletzt in der Partie beim VfB Homberg (1:1).

Sierck droht jetzt eine verlängerte Sperre. „Die Sache liegt beim Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes. Voraussichtlich wird in der nächsten Woche über die Höhe des Strafmaßes entscheiden“, sagt Wolfgang Jades (Foto) aus Moers, Staffelleiter der Regionalliga West.

Der gebürtige Wittinger Sierck durchlief die Nachwuchsabteilungen des VfL Wolfsburg, von Hannover 96 sowie Eintracht und FSV Frankfurt. Er absolvierte insgesamt 50 A- und B-Junioren-Bundesligaspiele. Seit Ende August steht er beim KFC Uerdingen 05 unter Vertrag, kam bislang zu zehn Einsätzen.

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Paolo Maiella zieht es in den Südwesten

24-jähriger Offensivspieler unterschreibt beim Ex-Zweitligisten VfR Aalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.