Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Mehr Optionen für Trainer Capretti

SC Verl: Mehr Optionen für Trainer Capretti

Luca Stellwagen und Lukas Petkov kehren nach Gelbsperre zurück.
Guerino Capretti, Trainer des Drittligisten SC Verl, stehen für das heutige Meisterschaftsspiel, 19 Uhr, gegen den 1. FC Saarbrücken wieder mehr Optionen zur Verfügung. Linksverteidiger Luca Stellwagen und der vom FC Augsburg ausgeliehene Mittelfeldspieler Lukas Petkov hatten vor der Länderspielpause in der Partie beim 1. FC Magdeburg (0:2) ihre Gelbsperren abgesessen und sind nun wieder spielberechtigt.

Unverändert ist dagegen die Verletztensituation beim Sportclub: Neben Angreifer Joel Grodowski (Rückenprobleme), der nach seinem Wechsel im Sommer vom West-Regionalligisten SC Preußen Münster nach Verl noch auf seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz warten muss, fallen auch die Defensivspieler Daniel Mikic und Barne Pernot (beide Kreuzbandriss) weiterhin aus.

Das könnte Sie interessieren:

Rot Weiss Ahlen: „Verlorener Sohn“ Nico Hecker kehrt zurück

Offensivspieler kickte schon in der Jugend und in der NRW-Liga an der Werse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.