Startseite / Pferderennsport / Galopp / Neuer Award: Galopper-Verband sucht „Mitarbeiter des Jahres“

Neuer Award: Galopper-Verband sucht „Mitarbeiter des Jahres“

Menschen im Hintergrund werden gewürdigt – Attraktive Preise.

Der Erfolg hat immer viele „Väter und Mütter“ – das weiß jeder, der im Galopprennsport tätig ist, ganz gleich ob im Rennstall oder im Vollblutgestüt. „Ohne ein gutes Team und das besondere Engagement Einzelner geht im Rennsport gar nichts“, sagt Daniel Krüger, Geschäftsführer des Dachverbandes „Deutscher Galopp“.

Deshalb sei es „an der Zeit, einmal die Menschen zu würdigen, die sich meist im Hintergrund voller Passion und Leidenschaft um unsere Lieblinge und Stars kümmern. Sie erledigen einen harten Job für wenig Geld, ohne dabei auf die Uhr zu schauen, um den Pferden die bestmögliche Pflege und Fürsorge zu bieten.“

In Partnerschaft mit Pferdetransporteur Günther Schmidt von „Taxi4Horses“, selbst seit vielen Jahren begeisterter Züchter und Besitzer, lobt der Dachverband deshalb einen neu geschaffenen „Stable Staff Award“ aus, um die Besten aus Rennstall und Gestüt zu ehren. Auf die Sieger in jeder Kategorie wartet eine luxuriöse, achttägige Kreuzfahrt für zwei Personen – entweder ab Kiel nach Dänemark, Schweden und Norwegen oder ab Barcelona für eine Rundfahrt im Mittelmeer.

Gewinnen können alle angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Vollblutgestüt oder Rennstall in Deutschland – egal, ob sie vor allem im Sattel sitzen, im Stall, auf der Koppel oder in der Verwaltung arbeiten. Nominieren darf jeder: Besitzer, Trainer, Gestütsleiter, Kolleginnen und Kollegen. Die Nominierungen können bis zum 23. November online vorgenommen werden – auf der Website von „Deutscher Galopp“.

Dort finden sich auch Details zum „Stable Staff Award“, den Teilnahmebedingungen und den Preisen. Nach der Nominierungsphase trifft eine Jury eine Vorauswahl. Unter den Finalisten bestimmt dann eine Online-Publikumswahl vom 1. bis 14. Dezember die beiden Gewinner. So wird es 2021 erstmals nicht nur den „Galopper des Jahres“ und die „Champions des Jahres“ geben, sondern auch die „Mitarbeiter des Jahres“.

Das könnte Sie interessieren:

„Turf-Times“: Neuer Jockey für Kölner Trainer Peter Schiergen?

Japaner Shuichi Terachi bisher bei Michael Figge in München tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.