Startseite / Fußball / WSV-Angreifer Marco Königs: Drittliga-Wandervogel mit Heimatglück

WSV-Angreifer Marco Königs: Drittliga-Wandervogel mit Heimatglück

31-jähriger Torjäger startet beim ehemaligen Bundesligisten durch.
Dass es für den ehemaligen Bundesligisten Wuppertaler SV in der Regionalliga West in dieser Saison so gut läuft, ist auch der Verdienst von Marco Königs (Foto). Der 31 Jahre alte Torjäger und langjährige Drittligaprofi (insgesamt 190 Einsätze für den SC Preußen Münster, den SV Wehen Wiesbaden, SSV Jahn Regensburg, Fortuna Köln, Würzburger Kickers und Hansa Rostock) traf bereits fünfmal und ist mit dem WSV seit 13 Begegnungen unbesiegt. In der Tabelle rangiert Wuppertal nur vier Zähler hinter Spitzenreiter Rot-Weiss Essen auf Platz drei. Der zweitplatzierte SC Preußen Münster ist lediglich einen Zähler entfernt.

Obwohl der WSV in der zurückliegenden Spielzeit Tabellenzwölfter wurde und der Traditionsklub sportlich wie wirtschaftlich keine einfache Zeit hinter sich hat, kommt die bisher starke Saison für Routinier Königs nicht überraschend. „Wir haben uns im Sommer exzellent verstärkt und wussten, dass wir eine gute Rolle in der Liga spielen können“, betont der ehemalige Nachwuchsspieler von Fortuna Düsseldorf.

Als Erfolgsgeheimnis nennt Königs die Teamchemie. „Es passt einfach überragend bei uns in der Mannschaft“, so Königs. „Jeder fightet für jeden, auch neben dem Platz verstehen wir uns alle prächtig.“ Zuletzt setzte sich der frühere Bundesligist im Traditionsduell gegen Alemannia Aachen 5:0 durch, auch Königs steuerte einen Treffer bei. Bei solchen Ergebnissen ist es nur logisch, dass der WSV mit dem Thema Aufstieg konfrontiert wird.

Die komplette Story lesen Sie hier.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen: Marco Beier zieht es zum 1. FC Köln

26-jähriger Co- und Interimstrainer verlässt Siegerland nach sieben Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.