Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Verteidiger Felix Bastians zwickt die Schulter

Rot-Weiss Essen: Verteidiger Felix Bastians zwickt die Schulter

Ex-Bundesligaprofi wird im Pokalspiel gegen TuS Fichte Lintfort wohl geschont.
Christian Neidhart, Cheftrainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, wird im Drittrundenspiel um den Niederrheinpokal gegen den Landesligisten TuS Fichte Lintfort (Mittwoch, 19.30 Uhr) aller Voraussicht nach auf Abwehrspieler Felix Bastians (Foto) verzichten. Der frühere Bundesliga-Profi des VfL Bochum, der schon zuvor über Beschwerden an der Schulter geklagt hatte, war im Ligaspiel beim FC Wegberg-Beeck (1:1) erneut auf das lädierte Gelenk gefallen und musste deshalb behandelt werden.

Ebenso wie sein angeschlagener Innenverteidiger-Kollege Felix Herzenbruch (Fußgelenk) biss auch Bastians in Beeck auf die Zähne und spielte 90 Minuten durch. Gegen Lintfort dürfte er allerdings geschont werden, um vor dem Heimspiel in der Meisterschaft gegen den SV Rödinghausen (Samstag, 27. November, 14 Uhr) kein Risiko einzugehen.

RWE-Trainer Neidhart kündigte im Gespräch mit MSPW an, dass einige Spieler, die zuletzt nicht erste Wahl waren, im Pokalspiel Wettkampfpraxis sammeln sollen. Dazu dürften Torhüter Jakob Golz, Yannick Langesberg, Felix Heim und Sascha Voelcke gehören. Auch die zuletzt erst im Laufe der der zweiten Halbzeit eingewechselten Niklas Tarnat und Erolind Krasniqi könnten von Beginn an spielen.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga: So holte Westfalia Herne ersten Sieg seit zwei Jahren

Trainer David Zajas spricht über die lange Negativserie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.