Startseite / Fußball / SF Siegen: Weihnachtssingen im Leimbachstadion verschoben

SF Siegen: Weihnachtssingen im Leimbachstadion verschoben

Corona-Pandemie bekommt auch das Siegerland immer mehr in den Griff.
Das für Dezember geplante 4. Weihnachtssingen im Siegener Leimbachstadion, der Spielstätte des Westfalen-Oberligisten Sportfreunde Siegen, wurde abgesagt. Die noch vor wenigen Wochen erhoffte Stabilisierung der Corona-Lage ist nicht eingetreten. Im Gegenteil. Verkaufte Karten können dort, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Sie behalten aber für das Weihnachtssingen 2022 im nächsten Jahr ihre Gültigkeit.

„Uns ist die Entscheidung wirklich nicht leichtgefallen und wir bitten herzlich um Verständnis“, so die Veranstalter. Mit der Absage schließt sich Siegen großen Städten wie Aachen, Magdeburg, Dortmund und Düsseldorf an.

Zum einen wäre die Sicherheit der Besucher aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht gewährleistet. Zum anderen sind die sich laufend ändernden Corona-Bestimmungen ein weiterer Grund für die Absage. Die Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen und die Sportfreunde Siegen hoffen im kommenden Jahr auf ein Revival des „Weihnachtssingen im Leimbachstadion“.

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga: So holte Westfalia Herne ersten Sieg seit zwei Jahren

Trainer David Zajas spricht über die lange Negativserie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.