Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

Neuer Trainer Hagen Schmidt schließt Neuverpflichtungen nicht aus.


Nach dem Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim (1:3) stehen für den abstiegsbedrohten Drittligisten MSV Duisburg in diesem Jahr noch die Auswärtspartie bei der U 23 des SC Freiburg (Sonntag, 5. Dezember, 13 Uhr) sowie die Heimspiele gegen den SC Verl (Samstag, 11. Dezember, 14 Uhr) und zum Jahresabschluss gegen den VfL Osnabrück (Montag, 19. Dezember, 19 Uhr) auf dem Programm.

Die Vorbereitung auf die Restsaison (ab 14. Januar 2022) werden die „Zebras“ dann in heimischen Gefilden bestreiten. „Wir werden aufgrund der Corona-Lage kein Winter-Trainingslager im Ausland beziehen. Wir trainieren hier vor Ort“, erklärt MSV-Trainer Hagen Schmidt (Foto), der dann möglicherweise auch auf neue Spieler zurückgreifen kann. „Momentan ist es so, dass wir intern alles umdrehen, um in die Erfolgsspur zu kommen. Wir hinterfragen aktuell alles: Wo kann man nachjustieren, wo kann man etwas optimieren? Aber das bleibt intern“, meint der 51-Jährige: „Ob es zum Winter für uns Spieler geben wird, wird der Markt zeigen. Wenn wir etwas machen, dann muss dieser Schuss sitzen.“

Foto-Quelle: MSV Duiburg

Das könnte Sie interessieren:

Auslosung der Viertelfinals im Mittelrheinpokal am 1. Februar

Fußball-Verband Mittelrhein überträgt ab 19 Uhr live auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.