Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Philipp Hanke ist wieder eine Option

Wuppertaler SV: Philipp Hanke ist wieder eine Option

28-jähriger Rechtsverteidiger hat seine Gelbsperre abgesessen.


Björn Mehnert, Cheftrainer beim West-Regionalligisten Wuppertaler SV, kann wieder mit Rechtsverteidiger Philipp Hanke (auf dem Foto links) planen. Der 28-jährige Abwehrspieler hat seine Gelbsperre beim 2:1-Heimsieg gegen die Sportfreunde Lotte abgesessen und darf in der Partie zum Abschluss der Hinrunde beim FC Wegberg-Beeck (Samstag, 4. Dezember, 14 Uhr) wieder eingesetzt werden.

Defensivspieler Dominik Bilogrevic (22/Rotsperre) muss dagegen noch einmal aussetzen. Er wurde vom Westdeutschen Fußballverband (WDFV) für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Außerdem fehlt Offenspieler Semir Saric (24), der sich gegen Lotte schon vor der Pause wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelte. Zuvor hatte er noch seinen fünften Saisontreffer erzielt.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

 

 

Das könnte Sie interessieren:

West-Regionalligist SC Preußen Münster mit neuem Exklusiv-Partner

Unternehmen für Energie-Effizienz weitet Engagement langfristig aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.