Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Doppelpack von Burgstaller: Schalke 04 verliert beim FC St. Pauli

Doppelpack von Burgstaller: Schalke 04 verliert beim FC St. Pauli

Spitzenreiter steht vorzeitig als inoffizieller Herbstmeister fest.


Im Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Tabellenführer FC St. Pauli und dem FC Schalke 04 (2:1) gab es am Samstagabend für Angreifer Guido Burgstaller (Foto), „Knipser“ des Kiezklubs, ein erfolgreiches Wiedersehen mit seinem Ex-Klub. Der 32-jährige Österreicher erzielte beide Treffer für die Gastgeber, die damit jetzt schon vorzeitig als Herbstmeister feststehen. Rodrigo Zalazar konnte für die Gelsenkirchener nur noch verkürzen.

Burgstaller, der für die Schalker insgesamt 119 Partien (32 Tore) absolviert hatte, ist in dieser Spielzeit mit 14 Treffern der erfolgreichste Torschütze beim FC St. Pauli.

Durch die Zwangspause von S04-Mittelstürmer Simon Terodde (33/Muskelverletzung in der Wade), der in dieser Saison zwölf Tore auf seinem Konto hat, fiel der mit Spannung erwartete Torjäger-Showdown am Millerntor aus.

Weil mit Marius Bülter (28/auffällige Blutwerte) ein weiterer Stürmer nicht zur Verfügung stand, mussten die „Knappen“ improvisieren. Co-Trainer Sven Piepenbrock, der in Hamburg seinen an Covid-19 erkrankten „Chef“ Dimitrios Grammozis an der Seitenlinie vertrat, hatte deshalb Keke Topp (17), den Torjäger der U 19, und den aserbaidschanischen Ex-Nationalspieler Rufat Dadashov (30) aus der Schalker U 23 in sein Aufgebot berufen. Dadashov spielte sogar von Beginn an, Topp wurde eingewechselt.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

Fünf Corona-Fälle beim SC Paderborn

Überwiegender Teil der Mannschaft ab heute wieder im Trainingsbetrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.