Startseite / Fußball / 3. Liga / Kölns Thiele: „Immer schwieriger, gegen uns zu gewinnen“

Kölns Thiele: „Immer schwieriger, gegen uns zu gewinnen“

30-jähriger Angreifer will Serie mit Domstädtern ausbauen.
Vier Siege aus fünf Spielen: Der FC Viktoria Köln befindet sich in der 3. Liga auf dem Weg nach oben. Wieder an Bord ist Timmy Thiele, der beim 2:0 gegen den Halleschen FC sein Comeback gab. Im DFB.de-Interview spricht der 30 Jahre alte Stürmer über das Wiedersehen mit dem 1. FC Kaiserslautern am heutigen Samstag (ab 14 Uhr, live bei MagentaSport sowie im SWR, SR und WDR).

DFB.de: Mit dem 2:0-Heimsieg gegen den Halleschen FC baute der FC Viktoria Köln den Abstand zur Gefahrenzone aus. Was war aus Ihrer Sicht ausschlaggebend, Herr Thiele?
Timmy Thiele:
Wir haben mit unserer sehr stabilen Defensive kaum eine Torchance des Gegners zugelassen. Die frühe Führung hat uns mit Sicherheit ebenfalls in die Karten gespielt. Bis zum 2:0 waren wir auch recht effizient. Bei beiden Treffern hatte es sich ausgezahlt, dass wir gemeinschaftlich nach vorne verteidigt und den Gegner bereits früh im Spielaufbau gestört haben.

DFB.de: Durch den Erfolg ist die Viktoria am HFC vorbeigezogen. Hat der Sieg mit Blick auf die Tabelle eine noch größere Bedeutung?
Thiele:
Dass wir dadurch einen Platz gutgemacht haben, spielt keine wesentliche Rolle. Der Blick auf die Tabelle tut auch aktuell wegen unserer Platzierung noch nicht besonders gut. Es liegt an uns, ob es in den nächsten Wochen ein wenig entspannter wird. Wichtig ist, dass wir unsere Punkte holen. Und das gelingt uns derzeit.

DFB.de: In den zurückliegenden acht Partien wurden beachtliche 17 Zähler gesammelt. In vier der vergangenen fünf Spielen war die Viktoria siegreich. Nervt es, dass der Vorsprung nicht größer als fünf Punkte ist?
Thiele:
Das zeigt, was man dafür tun muss, um sich aus einer zwischenzeitlich sehr misslichen Lage zu befreien. Nach neun Spieltagen hatten wir nur fünf Punkte auf dem Konto und standen stark unter Druck. Das war schon bis jetzt ein richtiger Kraftakt. Die Mannschaften liegen in der 3. Liga enorm eng beieinander.

DFB.de: Warum läuft es aktuell so viel besser?
Thiele:
Unsere Formation und die Zugänge fruchten immer mehr. Ein Rad greift ins andere. Die Jungs, die im Sommer dazukamen, verinnerlichen unsere Spielidee immer besser. Rückschläge wie das 0:4 beim SV Meppen bleiben zwar nicht aus. Mittlerweile zeigen wir aber eine starke Reaktion. Das ist uns mit dem 2:0 gegen den Halleschen FC gelungen. Mit der Zeit wird es immer schwieriger, gegen uns zu gewinnen.

Das komplette Interview lesen Sie auf DFB.de.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Berlin leiht Ex-Uerdinger Franck Evina von Hannover 96 aus

21-jähriger Offensivspieler steht noch beim Zweitligisten unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.