Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: „kurze fuffzehn“ wird 70 Jahre

Rot-Weiss Essen: „kurze fuffzehn“ wird 70 Jahre

Sondertrikot zum besonderen Jubiläum für Stadionheft des Traditionsklubs.


Die „kurze fuffzehn“ ist durch all die bewegten Jahre der Vereinsgeschichte des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen treuester Begleiter des Stadionbesuchs an der Hafenstraße. Ob nach dem DFB-Pokalsieg 1953, zur Deutschen Meisterschaft 1955, zu Bundesliga- oder Regionalliga-Zeiten: Das Stadionheft des Traditionsvereins informiert und unterhält heute wie früher.

Im Dezember 2021 feiert die „kurze fuffzehn“ ihren 70. Geburtstag – und zu Ehren des Vereinsmagazins legt Rot-Weiss Essen ein nachhaltig produziertes und auf 1.907 Exemplare limitiertes Mitglieder-Sondertrikot auf, das ab dem kommenden Montag (6. Dezember) exklusiv für Bestands-Vereinsmitglieder, die zum 30. November registriert waren, im Onlineshop vorbestellbar ist.

Das Trikot kommt in den traditionellen Vereinsfarben daher und besticht mit dem hochwertig verarbeiteten Jacquard Design auf Vorder- sowie Rückseite und den Ärmeln. Eingedruckt im Nacken des Trikots findet sich die Bergmann-Statue „kurze fuffzehn“, die früheren Ausgaben des Heftes als Cover diente und sinnbildlich nach einer kleinen erholsamen Arbeitspause im einstigen „Kumpelsprech“ benannt ist. Nicht fehlen darf der Stern über dem hochwertigen 3D-Logo auf der Brust.

Das Sondertrikot wird mit dem Retro-Brustschriftzug „kurze fuffzehn“ ausgeliefert, den die Stadionzeitschrift in den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren trug. Der Hauptsponsor der Essener machte diese einmalige Ausnahme durch seinen Verzicht auf die Trikotbrust erst möglich. Besonders macht das schicke Retro-Outfit jedoch nicht nur Thema oder Design, sondern auch die nachhaltige Produktionsweise. So ist das Mitglieder-Sondertrikot aus recyceltem Polyester hergestellt und auch dank der recycelten Verpackung besonders umweltverträglich.

Digital ist durch den Vorab-Versand für Mitglieder inzwischen nicht nur die „kurze fuffzehn“, sondern auch das Mitglieder-Trikot. Ein Chip am Trikot kann mit dem Mobilgerät gescannt werden. Wer das tut, wird auf die Historie der „kurzen fuffzehn“ geleitet. Außerdem können Trikotbesitzer so die Seriennummer ihres limitierten Outfits einsehen. RWE-Vorstand Marcus Uhlig erläutert die Idee: „Die ‚kurze fuffzehn‘ ist ein elementarer Bestandteil jedes Hafenstraßen-Besuchs und damit auch ein fest verankertes RWE-Kulturgut. Ich freue mich, dass wir zu Ehren des Jubiläums unserer Stadionzeitschrift jetzt ein Trikot mit ganz vielen Besonderheiten für unsere Mitglieder auflegen – ob Design, Nachhaltigkeit oder digitaler Kniff.“

Das Mitglieder-Sondertrikot ist, wie der Name verrät, ab Montag ausschließlich für Bestands-Vereinsmitglieder vorbestellbar, die zum Dienstag, den 30. November, im Verein angemeldet waren. Wer sich sein Exemplar sichern möchte, der kann das Dress entsprechend ab Montag, 14 Uhr, ausschließlich im Onlineshop vorbestellen. Jedes Mitglied kann bis zu zwei Sondertrikots erwerben. Nur im Onlineshop eingeloggte Vereinsmitglieder können das Produkt am Montag sehen, für alle anderen bleibt es verborgen. Im Fanshop an der Hafenstraße wird das Trikot nicht erhältlich sein. Für den Fall, dass nach zwei Wochen noch Trikot erhältlich sein sollten, gehen diese in den freien Verkauf.

Neben den Vereinsmitgliedern wird auch die Mannschaft dieses einzigartige Outfit tragen: Rot-Weiss Essen wird mit dem Sondertrikot den Hafenstraßen-Jahresabschluss gegen den Bonner SC am Freitag, 10. Dezember, ab 19.30 Uhr bestreiten. begehen. Eine Charge der Spielertrikots wird dann Matchworn bzw. Matchprepared im Onlineshop signiert versteigert. 19,07 Prozent der Einnahmen erhält die RWE-Sozialinitiative „Essener Chancen“.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

 

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Gewitter stoppt Preußen Münster – SV Rödinghausen holt auf

Tabellenzweiter verkürzt Rückstand durch 2:1-Heimsieg gegen WSV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.