Startseite / Fußball / 3. Liga / 2:2 – MSV Duisburg und SC Verl treten in der 3. Liga auf der Stelle

2:2 – MSV Duisburg und SC Verl treten in der 3. Liga auf der Stelle

Heimniederlagen für Viktoria Köln und U 23 von Borussia Dortmund.
Der MSV Duisburg und der SC Verl treten im Rennen um den Klassenverbleib in der 3. Liga auf der Stelle. Das direkte Duell der beiden Konkurrenten endete 2:2 (1:1). Während der Sportclub es mit dem Unentschieden verpasste, auf einen Nichtabstiegsplatz zu springen, haben die „Zebras“ jetzt drei Punkte Rückstand auf die sichere Zone.

Orhan Ademi (Foto/35.) ließ den MSV Duisburg mit seinem zehnten Sasiontreffer vor 5.644 Fans zunächst auf die volle Punktausbeute hoffen. Cyrill Akono (41.) und Lukas Petkov (57.) drehten zwischenzeitlich die Partie für die Gäste, bevor MSV-Torjäger Aziz Bouhaddouz (67., Foulelfmeter) doch noch für den Schlusspunkt sorgte.

Keine Punkte gab es für die U 23 für Borussia Dortmund, die dem TSV 1860 München 0:2 (0:1) unterlag. Stefan Lex (26.) und Marcel Bär (49.) sorgten für die Treffer in der ersten Partie ohne den letztjährigen Torschützenkönig Sascha Mölders. In der Schlussphase sah Dortmunds Richmond Tachie wegen groben Foulspiels die Rote Karte (88.).

Auch der FC Viktoria Köln ging beim 1:2 (1:0) gegen Aufstiegsaspirant Eintracht Braunschweig leer aus. Dabei hatte Kapitän Marcel Risse (3., Foulelfmeter) die Domstädter vor 2.005 Zuschauer*innen schon früh in Führung gebracht. Lion Lauberbach (47.) und Benjamin Girth (86.) sorgten jedoch für die Wende. Besonders bitter für die Viktoria: Beim Stand von 1:1 scheiterte Marcel Risse mit einem Handelfmeter an Eintracht Schlussmann Jasmin Fejzic (80.).

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Pflichtspiel-Debüt von André Becker rückt näher

Stürmer wartet nach Innenbandanriss auf seinen ersten Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.