Startseite / Fußball / „Biathlon auf Schalke“ muss erneut verschoben werden

„Biathlon auf Schalke“ muss erneut verschoben werden

Tickets behalten für geplante Austragung im Dezember 2022 ihre Gültigkeit.
Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen wird die für den 28. Dezember im Stadion des Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 geplante „Biathlon World Team Challenge“ um ein weiteres Jahr auf Dezember 2022 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit und können für die Veranstaltung 2022 genutzt werden. Derzeit wird geprüft, ob – wie im Vorjahr – am ursprünglich geplanten Termin eine Sonderveranstaltung in Ruhpolding stattfinden kann.

„Nach der Verschiebung im letzten Jahr hatten wir diesmal bis zuletzt gehofft, die Biathlon World Team Challenge wieder in bewährter Form durchführen zu können“, erklärt Thorsten Kramer, Leiter Vertrieb Veranstaltungen, Ticketing & Services beim FC Schalke 04. „Aufgrund der zahlreichen Neuinfektionen, der drohenden Überlastungen der Krankenhäuser und den damit verbundenen politischen Entscheidungen der Ministerpräsidenten-Konferenz und unserer Landesregierung bleibt uns aber keinerlei Spielraum für eine andere Entscheidung.“

Der exakte Termin für das Jahr 2022 kann erst zu einem späteren Zeitpunkt und nach Absprache mit den übertragenden öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten festgelegt werden. Fest steht, dass das weltgrößte Biathlon-Spektakel erneut zwischen Weihnachten und Neujahr 2022 ausgetragen wird.

Foto-Quelle: Biathlon auf Schalke

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmunds U 23 letztmals ohne Richmond Tachie

22-jähriger Angreifer muss noch gegen Freiburg rotgesperrt zuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.