Startseite / Fußball / 3. Liga / Braunschweig: Muskelfaserriss bei Ex-Münsteraner Danilo Wiebe

Braunschweig: Muskelfaserriss bei Ex-Münsteraner Danilo Wiebe

Defensivspieler verletzte sich in der Partie beim FC Viktoria Köln.


Michael Schiele, Trainer des Drittligisten Eintracht Braunschweig, muss am Samstag, 14 Uhr, im Heimspiel zum Jahresabschluss gegen den 1. FC Kaiserslautern ohne Danilo Wiebe (auf dem Foto links neben Sportvorstand Peter Vollmann) auskommen. Der 27-jährige Defensivspieler zog sich in der Partie beim FC Viktoria Köln (2:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Das haben jetzt eingehende Untersuchung ergeben.

Für Danilo Wiebe fällt damit auch das sportliche Wiedersehen mit Marco Antwerpen aus. Der gebürtige Siegburger hatte bereits beim SC Preußen Münster (Dezember 2017 bis Juni 2019) und in Braunschweig (November 2019 bis Juli 2020) mit dem heutigen FCK-Trainer zusammengearbeitet. Antwerpen hatte die Eintracht 2020 zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt. Sein Vertrag war jedoch anschließend nicht verlängert worden.

Foto-Quelle: Eintracht Braunschweig

Das könnte Sie interessieren:

Als Ernst-Ersatz: 1. FC Saarbrücken legt mit Calogero Rizzuto nach

Gelsenkirchener steht für vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.