Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Arminia Bielefeld verlängert Vertrag mit Marco Kostmann

Arminia Bielefeld verlängert Vertrag mit Marco Kostmann

55-jähriger Torwart-Trainer bleibt bis Sommer 2025 auf der „Alm“.
Samir Arabi (Foto), Geschäftsführer Sport beim Fußball-Bundesligisten DSC Arminia Bielefeld, treibt die Zukunftsplanungen voran und hat nun hat den Vertrag mit Torwart-Trainer Marco Kostmann verlängert. Der 55-jährige Fußball-Lehrer unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2025. Bereits seit 2017 ist Kostmann für die Arminia-Torhüter verantwortlich. Aber auch schon zwischen 2011 und 2015 hatte er auf der „Alm“ die Torhüter trainiert.

„Marco Kostmann passt menschlich und fachlich einfach hervorragend zu Arminia und unserem Trainerteam. Die Fortführung der langjährigen Zusammenarbeit ist ein Zeichen von Kontinuität und Stabilität auf dieser Position. Marco hat in den vergangenen Jahren unsere Torhüter bei den Profis und auch im Nachwuchsbereich zu einer sehr guten Entwicklung geführt, daher sind wir glücklich, dass sich unser gemeinsamer Weg fortsetzt“, sagt Bielefelds Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

Auch Arminia-Cheftrainer Frank Kramer freut sich auf die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit: „Er ist ein wichtiger Bestandteil des Trainerteams und ein akribischer Arbeiter, der auf und außerhalb des Platzes seinen großen Erfahrungsschatz weitergibt. Davon profitieren nicht nur die Torhüter, die unter seine Regie in den letzten Jahren hervorragende Leistungen gebracht haben, sondern auch die Mannschaft und das Trainerteam, denen Marco immer wieder gute Impulse gibt.“

Der Torwarttrainer betont: „Ich bin immer wieder zu der Überzeugung gekommen, dass der DSC Arminia mit seinen Mitarbeitern, seinen Trainingsbedingungen, seiner Perspektive und seinem Charme mir alles bietet, um weiter neugierig und motiviert zu arbeiten. Das gilt auch für die Stadt Bielefeld: ich mag den Menschenschlag, die Stadt an sich und unsere SchücoArena mittendrin. Ich finde es schön, dass ich bei Arminia die Möglichkeit habe, hier meine Vorstellung von Torwarttraining und Torwartbegleitung so umzusetzen. Die Zusammenarbeit mit den Torhütertrainern im Nachwuchs ist gut, unsere sportliche Ausrichtung ist gut, die Zusammenarbeit mit unseren Profitorhütern ist wunderbar. Ich sehe keinen Grund, warum eine Wiese irgendwo anders grüner erscheinen sollte.“

Das könnte Sie interessieren:

„Der Kämpfer“: Ex-Profi Dietmar Schacht jetzt runde 60 Jahre

Gebürtiger Duisburger feiert Geburtstag in der Schalker Veltins-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.