Startseite / Fußball / Oberliga Niederrhein: Spielstätte der SSVg Velbert wird umbenannt

Oberliga Niederrhein: Spielstätte der SSVg Velbert wird umbenannt

Statt im „Stadion Velbert“ kickt Spitzenreiter künftig in „IMS-Arena“.
Das Stadion der SSVg Velbert bekommt im Jahr 2022 einen neuen Namen. Die sportliche Heimat des souveränen Tabellenführers in der Oberliga Niederrhein heißt dann nicht mehr „Stadion Velbert“, sondern „IMS-Arena“. Der Vertrag mit dem neuen Partner, einem weltweit führenden Hersteller für Röntgensysteme, Isotopensysteme und berührungslos detektierende Messsysteme, ist mit einer zusätzlichen Verlängerungsoption auf einen Zeitraum von drei Jahren angelegt.

„Die beste Leistung wird im Team erbracht. Das gilt nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch im Wirtschaftsleben“, sagt Oliver Kuhn (Foto), Vorstand der SSVg Velbert.

Das neue Velberter Stadion wurde am 29. August 2020 mit dem Freundschaftsspiel gegen den West-Regionalligisten Wuppertaler SV eingeweiht. Die Kosten des Stadionbaus betrugen rund 13,5 Millionen Euro, wovon ein mittlerer sechsstelliger Betrag durch den Verein selbst und seine Sponsoren aufgebracht wurde. Das Stadion verfügt über 2.800 Sitz- und Stehplätze. Bei Bedarf ist eine Kapazitätserweiterung auf 5.000 Plätze möglich.

Foto-Quelle: SSVg Velbert

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal: Darmstadt 98 gegen Gladbach live im Free-TV

Auch FC Augsburg gegen FC Bayern München frei empfangbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.