Startseite / Fußball / „Brillanz Award“: Preußen Münster erhält begehrten Publikumspreis

„Brillanz Award“: Preußen Münster erhält begehrten Publikumspreis

Kampagne „Echte Sieger. Echte Typen. Echt Preußen“ ein voller Erfolg.


Im November riefen die Fans des West-Regionalligisten SC Preußen Münster dazu auf, für die Imagekampagne „Echte Sieger. Echte Typen. Echt Preußen“, die der Traditionsverein gemeinsam mit einer Werbeagentur realisiert hatte, ihr Voting abzugeben. Das Engagement hat sich gelohnt, der Publikumspreis geht nun an die „Adlerträger“. Ausgezeichnet wurden die Werbeagentur und der SC Preußen für die im zweiten Jahr laufende Kampagne, die über viele Wochen mit Plakat-, Anzeigen- und Onlinemotiven das Münsteraner Stadtbild prägte.

Mit einer emotionalen Bildsprache und einer sofort zu erfassenden Textaussage hatte die Agentur den SC Preußen dabei unterstützt, mit mehreren Motiven die Sichtbarkeit des Traditionsvereins im Stadtgebiet zu erhöhen – teils als Großflächenplakate im Stadtbild, teils als klassische Anzeigenmotive in der Tageszeitung und auch in den sozialen Netzwerken.

„Klasse, dass die Kampagne den Nerv getroffen hat. Emotionalität, klare Bildsprache und direkt einprägsame Textaussage – das waren die kreativen Zutaten, die offenbar richtig gut ankamen und ankommen“, so die beiden verantwortlichen Kreativköpfe Isabell Wipke und Janis Wieczorek aus Werbeagentur. Stilecht fand die „Brillanz-Award“-Verleihung übrigens im Preußenstadion statt – mit Vereinspräsident Christoph Strässer und Sportdirektor Peter Niemeyer.

Bildunterschrift: Janis Wieczorek, Isabell Wipke (beide Agentur „Terres“), „Terres“-Geschäftsführer Bernd Homann, Preußen-Sportdirektor Peter Niemeyer und Vereinspräsident Christoph Strässer (von links) nahmen den Publikumspreis gemeinsam entgegen. Foto-Quelle: Oliver Werner/SC Preußen Münster

 

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Frauen-Bundesliga: Aufsteiger MSV Duisburg überrascht in Potsdam

Kapitänin Yvonne Zielinski (2) und Kaitlyn Parcell treffen beim 3:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.