Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Jochen Holzschuh ist erster Sieger 2022

Traben Gelsenkirchen: Jochen Holzschuh ist erster Sieger 2022

Trainer aus Dülmen gewinnt Premieren-Rennen im Jahr 2022.
Die erste Siegerin des neuen Jahres im deutschen Trabrennsport heißt Amel. Die vierjährige Stute gewann mit ihrem Trainer Jochen Holzschuh (Foto) aus Dülmen im Sulky am Neujahrstag die Auftaktprüfung auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen zum Totokurs von 23:10.

Die Favoritin kam am Nienhausen Busch zu einem überlegenen Erfolg, verwies die sechsjährige Gerona (53:10) mit Eckhardt Drees (Lüdinghausen) im Sulky mit fünf Längen Vorsprung auf Rang zwei. Der drittplatzierte Außenseiter Gentleman de Valny (605:10), gesteuert von Ralf Oppoli (Recklinghausen/Gelsenkirchen) war mit einer Weile Abstand schon deutlich abgeschlagen.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin: Michael Nimczyk bringt drei Pferde ins Derby-Finale

Jeweils als Zweitplatzierter hinter klaren Favoriten – Sieg in „Silber-Serie“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.