Startseite / Fußball / 3. Liga / 1. FC Kaiserslautern: Erfolgreiche Impfaktion gestartet

1. FC Kaiserslautern: Erfolgreiche Impfaktion gestartet

Großer Zuspruch bei „langer Nacht der Impfung“ im Fritz-Walter-Stadion.


Sehr zufrieden zeigten sich die Organisatoren der „langen Nacht der Impfung“ beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg. Von 12 bis 24 Uhr konnte sich an diesem Tag jeder ab einem Alter von 12 Jahren und ohne Anmeldung in der Fan-Halle Nord des Fritz-Walter-Stadions von mobilen Impfteams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) impfen lassen. Für jeden Geimpften gab es anschließend auch noch eine Stadionwurst und ein Getränk gratis.

Die Aktion wurde sehr gut angenommen. Schon lange vor der Öffnung der Stadion-Tore versammelten sich zahlreiche Menschen, um sich impfen zu lassen. Den gesamten Tag über war der Andrang groß, so dass es zu teilweise längeren Wartezeiten kam. Geimpft wurde bis spät in die Nacht und so konnten insgesamt 1.335 Menschen an diesem Tag im Fritz-Walter-Stadion ihre Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung erhalten.

„Wir waren von der Resonanz der Aktion überwältigt und sind sehr froh, dass so viele Menschen das Angebot genutzt haben“, sagt FCK-Pressesprecher Stefan Roßkopf. „Es war ein gelungenes Gemeinschaftsprojekt. Unser Dank geht an Testeval für die Organisation und an alle beteiligten Partner für die gute Zusammenarbeit. Außerdem möchten wir uns bei allen ehrenamtlichen Ordnern bedanken, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.“

Foto-Quelle: 1. FC Kaiserslautern

 

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Pflichtspiel-Debüt von André Becker rückt näher

Stürmer wartet nach Innenbandanriss auf seinen ersten Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.