Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach-Torhüter Yann Sommer: „Realität ins Auge blicken“

Gladbach-Torhüter Yann Sommer: „Realität ins Auge blicken“

Borussia steckt nach 1:2 gegen Leverkusen weiterhin unten fest.
Ernüchterung beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach: Nach dem überraschenden 2:1 beim Tabellenführer FC Bayern München gelang es den „Fohlen“ im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (1:2) nicht, weitere Punkte im Rennen um den Klassenverbleib nachzulegen. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt nur vier Zähler.

„Wir müssen der Realität ins Auge blicken und die Situation so annehmen, wie sie ist“, fiordert Gladbachs Torhüter Yann Sommer, der gegen Leverkusen gleich zwei Foulelfmeter abwehren, die Niederlage aber auch nicht verhindern konnte. „Wir stehen momentan zurecht relativ weit unten in der Tabelle, weil wir unsere Leistung nicht Woche für Woche konstant auf den Platz bekommen. Mit dem müssen wir uns befassen und es in den kommenden Spielen besser machen. Das Selbstvertrauen ist nicht weg. Das ist auch wichtig, denn in unserer aktuellen Lage benötigen wir Selbstvertrauen.“

Die nächste Chance auf ein Erfolgserlebnis hat Borussia Mönchengladbach bereits am Mittwoch, 18.30 Uhr, im DFB-Pokal beim Zweitligisten Hannover 96. „Jetzt kommt der Pokal, das ist wieder ein anderes Paar Schuhe. Da wollen wir unbedingt eine Runde weiterkommen. Und dann müssen wir am nächsten Wochenende in der Bundesliga gegen Union Berlin auch wieder punkten.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Fitness für Fans startet am 23. Mai

Stiftung Deutsche Krebshilfe fördert Projekt für übergewichtige Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.