Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Saisonstart mit Ehrung der Champions

Traben Mönchengladbach: Saisonstart mit Ehrung der Champions

Am Sonntag ab 12.50 Uhr acht Rennen auf der Bahn an der Niersbrücke.
An diesem Sonntag, 30. Januar, heißt es auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach nach rund siebenwöchiger Pause erstmals im neuen Jahr 2022 wieder „Grün aus – Start frei“ zum Kampf um Siege und Plätze. Acht Rennen stehen ab 12.50 Uhr an der Niersbrücke auf der Tageskarte.

Sportlich hat der Renntag einiges zu bieten. Groß in Schwung ist aktuell der in Dülmen ansässige Traber-Trainer Jochen Holzschuh. Gemeinsam mit Robbin Bot (Willich) führt der Erfolgsfahrer derzeit die Statistik 2022 mit acht Jahressiegen an. Im 3. Rennen kann Holzschuh mit Georgies Joker durchaus wieder Akzente setzen, muss sich aber vor Kaiserhof Newport mit Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) in Acht nehmen, der zuletzt in Dinslaken von der Spitze aus sehr sicher in flotten 1:16,4 Minuten für den durchschnittlichen Kilometer nach Hause kam.

Neben dem sportlichen Teil der Veranstaltung steht die Ehrung der Mönchengladbacher Bahnchampions auf dem Programm. Auch im letzten Jahr dominierte das Team um den alten und neuen „Goldhelm“ wieder den Sport im Traber-Westen. Michael Nimczyk gewann das Championat der Berufsfahrer, Vater Wolfgang holte erneut das Trainer-Championat und Thomas Maaßen (Foto), ebenfalls aus Willich, darf sich wieder über den Titel des Amateur-Champions freuen. Beim „Pferd des Jahres“ gab es im letzten Jahr gleich drei Titelaspiranten, die sich am Ende mit jeweils vier Siegen den Titel teilen: Pastors Girl, Favori de la Basle und Ist Showtime hatten hier die Nasen vorne.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei. In der Tribüne gilt neben den üblichen Hygienevorschriften wieder die 2G-Regelung.

Foto-Quelle: Agentur Klumbis

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: Michael Nimczyk im Dauereinsatz

Berufsfahrer-Champion steigt in fünf Rennen in den Sulky.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.