Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Ulf Schott kommt bald als sportlicher Berater

MSV Duisburg: Ulf Schott kommt bald als sportlicher Berater

Ehemaliger DFB- und aktueller FIFA-Manager beginnt im April.
Im Rahmen des Perspektivkonzepts des Drittligisten MSV Duisburg erhalten die „Zebras“ ab April dieses Jahres Verstärkung außerhalb des Platzes. Ulf Schott (Foto), der aktuell für den Fußball-Weltverband FIFA tätig ist, wird den Vorstand des MSV in Fragen der sportlichen und strategischen Ausrichtung des Profibereichs und seines Leistungszentrums beraten.

Der 51-jährige Diplom-Sportwissenschaftler, A-Lizenz-Inhaber und frühere Zweitligaspieler des SV Darmstadt 98 war von 1997 bis 2018 beim DFB tätig. Hier war er maßgeblich für den Aufbau der Talentförderung verantwortlich, die eine Basis für den Weltmeistertitel 2014 darstellt. Er leistete dabei entscheidende Grundlagen- und Konzeptionsarbeit. In seiner Verantwortung wurden das Talentförderprogramm mit seinen heute 366 Stützpunkten, die Leistungszentren sowie die Eliteschulen des Fußballs aufgebaut.

Als Direktor zählten ab 2012 außerdem die 3. Liga, der DFB-Pokal und die Junioren-Bundesligen zu seinem Verantwortungsbereich. Daneben gehörten auch die Trainer-Ausbildung, die internationalen Aktivitäten sowie die Koordination sportwissenschaftlicher Fragen innerhalb des DFB zum Aufgabenspektrum seiner Direktion. Durch seine Arbeit erwarb sich Ulf Schott auch auf internationaler Ebene einen Ruf als ausgewiesener Fachmann, dessen Rat bei anderen Nationalverbänden und Vereinen gefragt ist.

2018 folgte er dem Ruf der FIFA und baute dort in den letzten Jahren die Abteilung für Talent- und Eliteförderung auf, die er als „Head of High Performance Programmes“ leitet. Hier liegt sein Schwerpunkt in der Umsetzung eines weltweiten Talentförderprogramms mit dem Ziel der Optimierung von Talentförderstrukturen in den jeweiligen Verbänden. Durch seine Reisen auf alle sechs Kontinente konnte er sich dabei einen Eindruck über die unterschiedlichsten Ansätze zur Entwicklung des Spitzenfussballs verschaffen. Zu seinen Aufgaben gehört zudem die Leitung des Bereichs der Performance Analyse sowie der Aufbau einer Onlineakademie.

„Mit Ulf Schott bin ich schon lange Zeit im Austausch“, sagt MSV Präsident Ingo Wald. „Ich freue mich sehr, dass ich ihn für den MSV gewinnen konnte. Er ist ein versierter Manager, der erfolgreich Strukturen auf- und ausbauen kann und über ein großes Netzwerk im deutschen Fußball verfügt. Außerdem hat er durch seine frühere Tätigkeit beim DFB einen guten Überblick über die 3. Liga sowie der Herausforderungen der Drittligisten. Er ist ein ausgewiesener Fachmann im sportlichen Bereich, der konzeptionell und nachhaltig arbeitet. Genau in diesem Bereich wird er uns mit seiner Expertise helfen, den MSV weiter zu entwickeln. Die Zusage von Ulf Schott ist ein wichtiger Baustein des Perspektivkonzepts des MSV Duisburg, das im Einklang mit den wirtschaftlichen Grundlagen auch den sportlichen Bereich, insbesondere die Strategie des Aus- und Weiterbildungsvereins, umfasst. Für unsere Strategie war es mir wichtig, eine glaubhafte Persönlichkeit an unserer Seite zu wissen, die mit ihrer Vita genau für diesen Weg steht.“

Ulf Schott selbst betont: „Mich haben die vielen Gespräche, die Ingo Wald und ich in den letzten Jahren geführt haben, immer überzeugt. Eine begleitende Tätigkeit beim MSV musste ich jedoch zunächst zurückstellen. Jetzt haben wir eine Konstellation gefunden, in der ich mich für den MSV einbringen kann. Ich freue mich schon, gemeinsam mit den Kollegen die aktuellen und kommenden Herausforderungen anzugehen, die Ärmel hochzukrempeln und dabei zu helfen, dass der MSV sein volles Potential ausschöpfen kann.“

Foto-Quelle: Deutscher Fußball-Bund (DFB.de)

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Neuer Hauptsponsor für Nachwuchsabteilung

Autoglas-Spezialist baut sein Engagement bei Höhenbergern weiter aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.