Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Debüt von Neu-Stürmer Marceta verschiebt sich

SV Rödinghausen: Debüt von Neu-Stürmer Marceta verschiebt sich

27-Jähriger soll Ausfall von Angreifer Rick ten Voorde kompensieren.


Wegen des langwierigen Ausfalls von Angreifer Rick ten Voorde hatte der West-Regionalligist SV Rödinghausen reagiert und mit Damjan Marceta vom Südwest-Regionalligisten FC 08 Homburg noch einen zusätzlichen Stürmer unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Serbe kam mit der Empfehlung von 24 Treffern in 87 Regionalliga-Spielen, sowie 45 Treffern in 59 Partien in der Hessenliga zum SVR.

Der 1,90 Meter große und beidfüßige Mittelstürmer verfügt über viel Wucht und verkörpert genau den Spielertypen, den das Trainerteam um Carsten Rump gesucht hatte: „Da Rick ten Voorde wegen eines Knorpelschadens langfristig ausfallen wird, hatten wir auf dieser Position Handlungsbedarf. Ich wollte einen typischen „9er“, der sowohl am Fuß als auch mit dem Kopf für viel Gefahr im Strafraum sorgt. Den haben wir mit Damjan in jedem Fall gefunden“, sagt Cheftrainer Rump. Am Samstag sollte Marceta im Topspiel gegen den Aufstiegsaspiranten SC Preußen Münster erstmals zum Kader gehören. Nach der witterungsbedingten Absage der Partie verschiebt sich allerdings auch Marcetas Debüt.

Aktuell nicht dabei ist Mittelfeldspieler Sebastian Haut, der wegen eines Syndesmosebandrisses in den nächsten Wochen ausfallen wird. „Sonst stehen mir jedoch alle Spieler zur Verfügung, auch Hamza Salman hat seine Verletzung überwunden. Deshalb ist die Absage des Münster-Spiels für uns sehr bedauerlich“, sagt Rump gegenüber MSPW.

Foto-Quelle: FC 08 Homburg

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Peter Niemeyer bildet sich bald weiter

Geschäftsführer Sport nimmt an Zertifikatsprogramm der DFL teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.