Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach: Kapitän Lars Stindl muss sich gedulden

Borussia Mönchengladbach: Kapitän Lars Stindl muss sich gedulden

Angreifer absolviert aktuell individuelle Einheiten – Kramer fehlt weiterhin.
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach bereitet sich auf das wichtige Heimspiel am Samstag, 15.30 Uhr, gegen den FC Augsburg vor. Nicht voll mitmischen kann dabei weiterhin Lars Stindl (33/Foto). Borussias Kapitän hatte sich vor knapp drei Wochen im Training eine Innenbandverletzung im Knie zugezogen. „Lars konnte aber zumindest wieder eine kleine Runde laufen“, sagt Trainer Adi Hütter.

Weltmeister Christoph Kramer (30) fehlte weiterhin aufgrund seines positiven Corona-Befunds. Innenverteidiger Mamadou Doucouré (23) absolvierte eine individuelle Einheit. „Ich denke, dass Mamadou schon bald wieder ins Mannschaftstraining integriert werden kann“, so der Trainer.

Für die Partie gegen den FCA sind 10.000 Zuschauer im BORUSSIA-PARK zugelassen sein. „Dass wieder mehr Fans im Stadion sein werden, wird unserer Mannschaft guttun. Sie benötigt die Unterstützung der Zuschauer“, sagt Hütter. Seit dem Überraschungs-Coup beim FC Bayern München (2:1) zum Auftakt der Rückrunde sind die Gladbacher sieglos und nur noch einen Punkt von Relegationsrang 16 entfernt. Diesen Platz belegt der FC Augsburg

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Erneute Strafe wegen Pyrotechnik: RWE muss 9.450 Euro zahlen

Zuschauer zündeten beim Derby in Duisburg 27 Bengalische Fackeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.