Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Welt- und Europameister Andreas Möller verlässt Eintracht Frankfurt

Welt- und Europameister Andreas Möller verlässt Eintracht Frankfurt

54-Jähriger steht aus persönlichen Gründen nicht mehr zu Verfügung.


Welt- und Europameister Andreas Möller (auf dem Foto in der Mitte) und Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt gehen nach der Saison getrennte Wege. Wer ab dem Sommer die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums der Hessen übernehmen wird, ist noch unklar.

„Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mir meine Arbeit für den Verein von Beginn an sehr leichtgemacht haben“, sagt Möller, der als Profi unter anderem für die Eintracht sowie Borussia Dortmund, Juventus Turin und den FC Schalke 04 am Ball war. „Als Spieler, der selbst bei Eintracht Frankfurt ausgebildet wurde, zu diesem Verein zurückzukehren und zweieinhalb Jahre im Jugendfußball arbeiten zu dürfen, war mir eine große Ehre. Ich möchte mich aber künftig wieder vorrangig privaten Dingen widmen und mehr Zeit für die Familie haben.“

Vereinspräsident Peter Fischer (rechts) betont: „Wir danken Andreas Möller für die Zusammenarbeit in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren, in denen er viele neue Dinge in der Ausbildung junger Fußballer angestoßen hat. Als einer der erfolgreichsten deutschen Fußballer überhaupt hat Andreas unserem Leistungszentrum gutgetan und vieles zum Positiven verändert.“

Foto-Quelle: Eintracht Frankfurt

Das könnte Sie interessieren:

Nach WM-Vorrundenaus: Bierhoff und DFB lösen Vertrag auf

Gremien des Verbandes beraten jetzt über Nachfolgeregelung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.