Startseite / Fußball / 3. Liga / Westfalenpokal: Preußen Münster empfängt im Halbfinale SC Verl

Westfalenpokal: Preußen Münster empfängt im Halbfinale SC Verl

Regionalliga-Duell zwischen SV Rödinghausen und Rot Weiss Ahlen.
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) loste am Montagabend die Halbfinal-Paarungen im Westfalenpokal aus. Bei der Ziehung waren Vertreter aller vier Halbfinalisten SC Verl, SV Rödinghausen, SC Preußen Münster und Rot Weiss Ahlen im Hans-Tilkowski-Haus des SportCentrum Kaiserau zu Gast.

Pokalspielleiter Klaus Overwien zog die Kugel des SV Rödinghausen zuerst aus der Lostrommel. Der Westfalenpokalsieger von 2019 empfängt den Ligakonkurrenten Rot Weiss Ahlen. Auch Titelverteidiger SC Preußen Münster darf sich über ein Heimspiel freuen. Der SCP zog mit dem SC Verl aus der 3. Liga indes das vom Papier her schwerste Los.

Die genaue Terminierung für die Halbfinalspiele nimmt der FLVW in enger Absprache mit den Vereinen vor. Voraussichtlich wird Anfang April gespielt. Geplant ist, dass beide Partien vom FLVW live gestreamt werden. Das Endspiel soll dann am Samstag, 21. Mai, im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ ausgetragen werden.

Foto-Quelle: Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW)

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Maximilian Hippe zurück zum SV Rödinghausen

Gebürtiger Bielefelder war schon von 2015 bis 2019 für SVR am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.