Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Arminia Bielefeld: Bis zu 20.625 Besucher gegen FC Augsburg?

Arminia Bielefeld: Bis zu 20.625 Besucher gegen FC Augsburg?

Auf der „Alm“ könnte erstmals wieder 75-prozentige Auslastung möglich sein.


Zum Auftakt des 25. Spieltages in der Fußball-Bundesliga empfängt der DSC Arminia Bielefeld am Freitag, 4. März, ab 20.30 Uhr den FC Augsburg zum Flutlicht-Spiel in der SchücoArena. Es gibt nach aktuellem Stand noch keine Verlässlichkeit, wie viele Zuschauer die Arminia zu ihrem Heimspiel begrüßen darf. Finale Entscheidungen der Politik können sich auch sehr kurzfristig ergeben.

Hintergrund: Die auf der letzten Ministerpräsidenten-Konferenz angekündigten bundesweiten Lockerungen (75-prozentige Stadionauslastung) ab dem 4. März sind noch nicht in die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen übernommen worden. Dieser Schritt wird für Anfang kommender Woche erwartet. Bislang hat der DSC daher noch keine verlässliche Grundlage, um mit mehr als 10.000 Zuschauern planen zu können. Sollte jedoch die 75-prozentige Stadionauslastung umgesetzt werden, dann könnten bis zu 20.625 Besucher auf der „Alm“ dabei sein. Der freie Vorverkauf würde in diesem Fall wohl zu Beginn der kommenden Woche beginnen.

Aktuell geht der Verein davon aus, dass für das Spiel weiterhin „2G-Plus“ als Zutrittsbedingung sowie eine Maskenpflicht im gesamten Stadion (auch am festen Platz) gelten wird. Auch das könnte sich aber noch ändern. Arminia appelliert an alle Anhänger, die geltenden Regeln zu respektieren, um weitere Lockerungen nicht zu gefährden.

Das könnte Sie interessieren:

Gladbach: Michael Hofmann ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Prof. Dr. Reiner Körfer zieht sich nach zehn Jahren zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.