Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / FC Schalke 04: Hoogland hilft aus – Henzler trainiert Torhüter

FC Schalke 04: Hoogland hilft aus – Henzler trainiert Torhüter

45-Jähriger kehrt nach neun Monaten zurück und löst seinen Nachfolger ab.


Ein Rückkehrer gehört ab sofort zum Trainerstab des Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04. Simon Henzler (Foto) hat wieder die Position des Torwart-Trainers übernommen, die er bereits von 2015 bis 2021 bei den Gelsenkirchenern bekleidet hatte. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge seines Nachfolgers Wil Coort an, der am zurückliegenden Sonntag zusammen mit Cheftrainer Dimitrios Grammozis und Assistent Sven Piepenbrock freigestellt worden war.

„Wir waren und sind von Simon Henzler zu 100 Prozent überzeugt und haben auch im letzten Sommer nicht an seinen sportlichen und menschlichen Fähigkeiten gezweifelt“, stellt S04-Sportdirektor Rouven Schröder klar.

Die Entscheidung, Wil Coort ins Trainerteam aufzunehmen, sei seinerzeit erfolgt, um einen neuen Impuls zu setzen – wie an vielen anderen Stellen auch. „Wil war aber nicht nur Torwart-Trainer, sondern ebenso wie Sven Piepenbrock zusätzlich auch ein weiterer Assistent und enger Vertrauter von Dimitrios Grammozis“, so Schröder. „Deshalb haben wir uns hier für einen klaren Schnitt entschieden.“

Wegen der Corona-Infektion des neuen Interims-Cheftrainers Mike Büskens, der sich noch in Quarantäne befindet, leitet aktuell der verbliebene Co-Trainer Matthias Kreutzer die Einheiten und bereitet die Mannschaft auf die Auswärtspartie beim Schlusslicht FC Ingolstadt 04 (Sonntag, 13.30 Uhr) vor. Bis zu Büskens‘ Rückkehr wird Kreutzer von Ex-Profi Tim Hoogland (aktuell Co-Trainer von Onur Cinel bei der U 17) unterstützt. Das gab S04 am Mittwoch bekannt.

Das könnte Sie interessieren:

BVB U 23: Pherai schließt sich Eintracht Braunschweig an

Niederländer erhält Zwei-Jahres-Vertrag beim Zweitliga-Aufsteiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.