Startseite / Fußball / 3. Liga / Borussia Dortmund: U 23 spielt ab April im Stadion der Profis

Borussia Dortmund: U 23 spielt ab April im Stadion der Profis

Deutscher Fußball-Bund hat Drittliga-Spieltage 32 bis 34 zeitgenau angesetzt.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat in der 3. Liga die Spieltage 32 bis 34 zeitgenau angesetzt. Damit stehen die Anstoßtermine aller Begegnungen bis einschließlich Ostermontag, 18. April, fest. Der 32. Spieltag beginnt am Freitag, 1. April (ab 19 Uhr), mit dem Heimspiel des SV Meppen gegen den SV Wehen Wiesbaden. Tags darauf kommt es am 2. April (ab 14 Uhr) unter anderem zum traditionsreichen Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg. Der TSV 1860 München empfängt zeitgleich den 1. FC Saarbrücken, während der VfL Osnabrück auf den Halleschen FC trifft. In einem NRW-Duell stehen sich der FC Viktoria Köln und die U 23 von Borussia Dortmund gegenüber.

Die Partie des SC Verl gegen den SC Freiburg II wird wie schon zuvor das Nachholspiel am 29. März (ab 19 Uhr) gegen den FSV Zwickau und die weiteren Spiele bis zum Saisonende nicht in Lotte, sondern in der Benteler-Arena des SC Paderborn 07 ausgetragen.

Am Sonntag (ab 13 Uhr) trifft zunächst der FSV Zwickau auf den SV Waldhof Mannheim, bevor Türkgücü München im Abstiegskampf den FC Würzburger Kickers empfängt (ab 14 Uhr). Türkgücü wird dieses und das folgende Heimspiel aufgrund von Baumaßnahmen im Olympiastadion im Stadion an der Grünwalder Straße austragen. Im Montagspiel hat am 4. April (ab 19 Uhr) der FC Viktoria 1889 Berlin den Tabellenführer 1. FC Magdeburg zu Gast. Der Sender MagentaSport überträgt stets live.

Der 33. Spieltag startet am Freitag, 8. April (ab 19 Uhr), mit dem Duell des FC Würzburger Kickers gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die sechs Spiele des Samstagsprogramms beinhalten unter anderem das Nachbarschaftsduell zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem SV Waldhof Mannheim sowie die Partien SV Wehen Wiesbaden gegen Eintracht Braunschweig und Borussia Dortmund II gegen FC Viktoria 1889 Berlin.

Die U 23 von Borussia Dortmund trägt ihre Heimspiele ab April im großen Signal-Iduna Park aus, der Spielstätte der BVB-Profis. Wie beim SC Verl wurde der Spielortwechsel ab dem 33. Spieltag von der Fachgruppe Spielbetriebe der DFB-GmbH & Co. KG genehmigt. Nach den beiden Partien SC Freiburg II gegen TSV 1860 München (ab 13 Uhr) und TSV Havelse gegen FSV Zwickau (ab 14 Uhr) am Palmsonntag beschließen der VfL Osnabrück und der SC Verl am Montagabend, 11. April (ab 19 Uhr), den Spieltag.

Das Freitagspiel des 34. Spieltags am Osterwochenende wird aufgrund der Feiertagsregelung an Karfreitag auf den Samstag gelegt. Am 16. April (ab 14 Uhr) treffen dann unter anderem Eintracht Braunschweig und der FC Würzburger Kickers sowie die beiden Verfolger TSV 1860 München und VfL Osnabrück aufeinander. Am Ostersonntag trifft zunächst der SC Verl auf den 1. FC Magdeburg (ab 13 Uhr), bevor es zum Derby zwischen 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Saarbrücken (ab 14 Uhr) kommt. Diese Ansetzung folgt einer verbindlichen Vorgabe der Sicherheitsbehörden. Am Ostermontag (ab 19 Uhr) treffen dann noch der SV Waldhof Mannheim und der SC Freiburg II aufeinander.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Mohamed Amsif zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden

33-jähriger Torhüter war bis zum letzten Sommer in Marokko aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.